WDR 4 Mittendrin
Der Kleingarten - die grüne Oase in der Stadt
Sendung vom 03.09.2016
von Michael Westerhoff

 


Letzte Aktualisierung:
23. Februar 2017, 17:20 Uhr

Das ist neu:
-
Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im März
- Freie Gärten
Fotoalbum: Spielplatz und Gartenanlage 2007
Homepage: Tipps
Homepage:  Gemeinschaftsstunden am 25.02.2017
- Homepage: Sondereintrittskarten für Landesgartenschau Bad Lippspringe
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (März 2017)
Homepage: Fachberatung Rasen
Homepage: Kostenlose Bodenuntersuchung bei Scheiper Mühle
Homepage: Sauberes Dortmund 2017
- Homepage: Seminarplan Giesebrecht 2017
- Unser Vereinsheim: Mittagstisch
- Homepage: Die ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr
- Homepage: Servicekraft gesucht
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Februar
- Neues Menü: Videos
- Homepage: Gartenkungelmarkt
- Homepage: Tipp für Gartenfreunde mit Kindern
- Homepage: Praktischer Obstbaumschnitt
Homepage:  Mitgliederversammlung
- Fachberatung: Fachberatung Liköre
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Januar
- Homepage: Wasser wird vorübergehend aufgedreht
- Homepage: Nachtrag zu Wühlmäusen
- Homepage: Obstbaumschnitt in 06
- Homepage: WDR 4 Mittendrin
Der Kleingarten - die grüne Oase in der Stadt

- Homepage: Weihnachtsfeier
- Fachberatung: Pflanzenschutz ohne Pestizide
- Homepage: Unfallversicherung
- Homepage: Wasserleitungen müssen überprüft werden
- Homepage: Lehrgangstermine des Landesverbandes
- Homepage: Spielplatzwart gesucht
- Fachberatung: Fachberatung Rosen
- Neues Menü: Fachberatung Dortmund
- Homepage: St. Martin-Fest
- Tipps & Tricks: Rosenschnitt und Rosenpflege
- Service: Notrufe bei Vergiftungen
- Homepage: Info-Veranstaltung  über Wühlmäuse
- Homepage und Fotoalbum Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016
Service: Liste der geeigneten Ziergehölze
- Fotoalbum: Herbstlicher Garten
- Homepage und Fotoalbum: Kuchenfest
- Termine 2017
- Homepage: Wasser wird abgedreht
- Homepage: Kartoffelfest
- Homepage: Demonstration für Tierschutz
- Fotoalbum: Schrebergarten 06 von oben
- Downloads: Formulare für Versicherung aktualisiert und erweitert
- Homepage: Gartenfest zum 110-jährigem Jubiläum
- Service: Excel-Tabelle für Was kostet ein Schrebergarten?
- Links: Übersicht Dortmunder Gartenvereine
- Homepage: Besuch des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau
- Homepage: 5. Suppenfest
- Homepage: Angrillen
- Homepage: Ostereiersuchen




Wer einen Fehler auf unseren Seiten findet, wird gebeten ihn zu melden:

vorstand@schrebergarten06.de



Besucherzähler seit 11. Juni 2014

weiter








 
 
Herzlich willkommen im Schrebergarten 06
Bisher fanden uns Besucher aus den folgenden 91 Ländern:
         
                                                          

Mitgliederversammlung am kommenden Sonntag (26. Februar 2017, 15 Uhr)
Der Vorstand lädt alle Mitglieder zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 26. Februar 2017 um 15 Uhr in unser Vereinsheim herzlich ein. Die Einladung mit den Tagesordnungspunkten wurde jedem Mitglied in diesem Jahr erstmals per E-Mail zugestellt. Mitglieder ohne E-Mail haben die Einladung wie gewohnt per Post erhalten.

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung.

Gemeinschaftsstunden (Strauchschnitt) am 25. Februar 2017 
Der letzte Hecken- und Strauchschnitt wird am Samstag, den 25. Februar 2017, durchgeführt. Treffpunkt ist der Geräteschuppen am Florianweg zwischen den Gärten 44 und 45 um 9 Uhr. Teilnehmende Gartenfreunde müssen sich vorher bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden anmelden (Tel. 0231 572123, mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de). Geplant sind die folgenden Arbeiten:
  • Schnitt der Außenhecke bei den Gärten 1 und 36
  • Auslichtung und leichter Rückschnitt der Sträucher am "Heidebeet" (Rückseite Garten 75)
  • Rodung eines ca. 3 m breiten Streifens entlang der Gärten 100 und 101
  • Abtransport des Heckenschnitts, der in Höhe der Gärten 99 bis 101 liegt, auf den großen Schredderplatz
Bitte bringt Rosenschere, Astschere, Baumsäge, Harke, Grabegabel, Spaten, Besen und Schubkarre zum Treffpunkt mit. Bitte denkt auch an die Arbeitskarte.

Sondereintrittskarten für Landesgartenschau in Bad Lippspringe
Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

unter dem Motto "Blumenpracht und Waldidylle" ist die Landesgartenschau Bad Lippspringe 188 Tage lang vom 12. April bis 15. Oktober 2017 Ihr Gastgeber für das Ereignis des Jahrzehnts in dieser wunderschönen und geschichtsträchtigen Region.
Vielseitig und lebendig, am Südrand des Teutoburger Waldes, an den Ausläufern des Eggegebirges und an den weitläufigen Heidelandschaften der Senne gelegen, präsentiert sich Bad Lippspringe als heilklimatischer Kurort. Ein einzigartiges Ensemble von Prinzenpalais, Burgruine und heilenden Quellen prägt den Arminiuspark. Anregungen für alle Sinne bieten Staudenterrassen, 12 wechselnde Blumenhallenschauen und Themengärten. Im Kaiser-Karls-Park zieht eine große Fontäne die Blicke auf sich, bunte Blumenachsen begleiten die Gäste und blühende Sträucher bilden harmonische Übergänge in den Waldpark. Der Wald verzaubert mit seiner Spielwelt der Elfen und Trolle sowie dem Licht- und Schattenspiel in den Lichtungen und Dünentälern.

Selbstverständlich ist auch das Kleingartenwesen mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag – dem Freizeitgarten – vertreten. Tag für Tag stehen Gartenfreunde aus dem Bezirksverband Paderborn und den Gartenbauvereinen NRW den Besuchern im Freizeitgarten Rede und Antwort.

Allen Gartenfreunden bieten wir ermäßigte Eintrittskarten für die Landesgartenschau Bad Lippspringe an.

Die ermäßigten Eintrittskarten für 14,-- €/Stück erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e. V., Akazienstraße 11, 44143 Dortmund, Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr.

Sie sparen 3,50 € gegenüber der Tageskarte "Erwachsene" und 1,50 € gegenüber der Gruppenkarte.

Öffnungszeiten der Landesgartenschau Bad Lippspringe Montag bis Sonntag von 9.00 bis 19.00 Uhr.

Informationen zur Landesgartenschau finden Sie unter http://www.lgs2017.de

Fachberatung Stadtverband: Rasen (Februar 2017)
Bei der Fachberatung im Februar 2017 stand das grüne Aushängeschild und der Stolz eines jeden Gärtners im Mittelpunkt: der Rasen. Dazu hatten wir den gelernten Landwirt und Fachberater für Boden Rüdiger Steeg von der Firma Oscorna als Referenten geladen. Total überrascht waren wir über die hohe Anzahl der Teilnehmer: über 80 Gartenfreunde kamen zu diesem interessanten, fast zweistündigen Vortrag.

Prospekt: Natürliche Dünger und Bodenverbesserer
Kräftig grün, dicht, belastbar und unkrautarm - so wünscht sich jeder Gärtner seinen Rasen. Dass dies nicht immer so ist, liegt an 7 Ursachen: zu viel Schatten, zu saurer Boden, Konkurrenz mit anderen Pflanzen, Bodenverdichtung, fehlende bedarfsgerechte Ernährung des Bodens (Düngermangel), fehlendes biologisches Verhältnis im Boden (Humusmangel) und - ungeduldige Gärtner!

Im Schrebergarten sollte zu viel Schatten zumeist kein gravierendes Problem sein; schließlich sollte jeder Gärtner bereits bei der Anlage seiner Parzelle darauf achten, welche Pflanzen viel Sonne mögen und welche nicht - und Rasen mag Sonne.

Dagegen können die anderen Ursachen für Rasenprobleme vom Gärtner positiv beeinflusst werden. Der ideale Boden für die meisten Pflanzen und auch für den Rasen ist leicht sauer bis neutral mit einem pH-Wert zwischen sechs und sieben. Ist der Boden dagegen zu sauer (niedriger ph-Wert), so kann sich das Moos gut ausbreiten. Den pH-Wert kann jeder leicht selbst ermitteln: mit einem pH-Bodentest aus dem Fachgeschäft (ca. 5 €) oder z. B. bei Scheiper Mühle oder durch eine aufwändigere Bodenanalyse bei der Landwirtschaftskammer NRW. Die Zugabe von Kalk erhöht zwar den ph-Wert des Bodens, holt dabei aber die letzten Reserven aus dem Boden und löst das eigentliche Problem nicht.

Die Konkurrenz mit anderen Pflanzen kennt jeder Gärtner, weil die Rasenränder meistens schlechter aussehen als die mittige Fläche. Die Ursache liegt meistens in benachbarten Pflanzen (z. B. Bäumen), die sich ihre Nahrung dadurch holen, indem sie ihre Wurzelausläufer unter den Rasen schieben. Abhilfe hilft hier ein größerer Abstand zum Rasen, indem z. B. die Baumscheibe vergrößert wird.

Zu stark verdichteter Boden vermindert bzw. verhindert die Versickerung des Regens und führt somit zu Staunässe und zu Verlust von Stickstoff im Boden. Dies führt wiederum zur Pilzbefall- und Unkrautvermehrung. Verdichteten Boden kann man z. B. daran erkennen, dass der Löwenzahl sich hier gerne niederlässt. Löwenzahn findet man selbst auf geteerten Flächen, nicht aber auf lockerem, gesundem Boden.

Düngermangel sollte ein Gärtner nicht durch mineralischen (anorganischen) Dünger (NPK-Dünger) beheben. Mineraldünger enthalten überwiegend Salze, die keiner Pflanze und keinem Boden gut tun. Salze zerstören die mikrobielle Aktivität des Bodens! Alle Gärtner sollten ausschließlich organischen Dünger benutzen. Der beste und günstigste organische Dünger ist der selbst erzeugte Kompost ("das Gold des Gärtners").

Humusmangel beeinträchtigt die Fruchtbarkeit des Bodens. Vor 150 Jahren betrug der Humusgehalt im Boden noch 15 %. Heute liegt der Humusgehalt meist nur noch bei 4,5 %. In einem humusarmen Boden befinden sich nur 15 Würmer pro Kubikmeter. In einem humusreichen Boden dagegen bis zu 600 Würmer. Da jeder Wurm ca. 20 g Humus pro Jahr erzeugt, erkennt man leicht, wie wichtig ein humusreicher Boden für die Fruchtbarkeit und Gesundheit des Bodens ist.

Eine Folge von den zuvor genannten Ursachen ist die Verbreitung von Unkräutern wie Weißklee und Moos im  Rasen, da diese - im Gegensatz zum Rasen - auch mit Mangelböden zurechtkommen. Der Gärtner sollte sich jetzt nicht fragen, was er gegen die Unkräuter machen kann (z. B. durch Einsatz von Unkrautbekämpfungsmitteln), sondern was er für den Boden machen kann. Sinnvoll ist also nicht die Bekämpfung der Unkräuter, Pilze und sonstigen unerwünschten Pflanzen, da dies die eigentlichen Ursachen nicht ändert. Sinn macht nur, für einen ph-neutralen, lockeren, humosen Boden zu sorgen, auf dem organisch gedüngter Rasen wächst.

Da ein gesunder Rasen nur auf einem gesunden Boden wächst, empfiehlt Rüdiger Steeg die regelmäßige Aufbereitung des Bodens mit Oscorna-BodenAktivator sowie die 3-malige Düngung des Rasens im Frühjahr, Sommer und Herbst mit einem natürlichen Rasendünger wie Oscorna-Rasaflor Rasendünger. Zur Düngung kann selbstverständlich auch Kompost genutzt werden.

Herr Steeg gab dann noch Tipps zur richtigen Rasenpflege: Der erste Schnitt sollte erst dann erfolgen, wenn der Rasen wächst – das ist meist Ende März bis April der Fall. Rasen wächst nur, wenn die Tagestemperaturen über 10 Grad und die Nachttemperaturen nicht unter 5 Grad liegen. Durch regelmäßiges und häufiges Mähen wird der Rasen immer dichter. Wenn dabei maximal 2 bis 3 cm abgeschnitten werden, braucht der Rasenschnitt als Mulchschicht im Sommer nicht aufgefangen zu werden, sondern kann liegen bleiben. Die Schnitthöhe sollte auf mindestens 4 cm, im Sommer sogar auf 5 bis 6 cm eingestellt werden. Die Messer des Rasenmähers sollten immer scharf sein. Der Schliff der Messer sollte durch einen Fachmann vorgenommen werden (z. B. durch die Fa.
 Rathke, Hagener Straße 199, 44229 Dortmund).

Der Rasen sollte selbst bei heißem Wetter nicht täglich, sondern nur einmal in der Woche möglichst morgens in der Frühe oder am frühen Abend (nie in der heißen Mittagssonne) ausgiebig gewässert werden (2 Kubikmeter Wasser auf 100 Quadratmeter Rasenfläche), damit die Rasenwurzeln in die Tiefe wachsen.

Bei einer Rasenneusaat muss die Fläche einen Monat lang immer feucht gehalten werden, damit die Saat aufgehen kann. Ideal sind dauerhafte Bodentemperaturen von mindestens 10 Grad; zu hohe Temperaturen in den Sommermonaten sind dagegen ungeeignet. Daher sind die Monate April/Mai oder der Herbst der beste Zeitpunkt für die Aussaat.

Eine Regenerierung von schadhaftem Rasen erfolgt am besten an einem einzigen Tag im April oder September. Dabei wird der Rasen zunächst sehr kurz gemäht (ca. 3 cm Schnitthöhe) und anschließend längs, quer und diagonal vertikutiert. Danach werden der BodenAktivator (20 kg pro 100 m²), der Rasendünger (10 kg pro 100 m²) und eine Nachsaat in guter Qualität auf die gesamte Fläche (nicht nur an den kahlen Stellen) aufgebracht. Auch die Nachsaat muss einen Monat lang immer feucht gehalten werden. Während dieser Zeit sollte der Rasen mit der größten Schnitthöhe und ohne Fangkorb gemäht werden.

Noch eine persönliche Bemerkung: Ich kenne Rüdiger Steeg bereits von mehreren Fachberatungen, die er in den letzten Jahren beim Stadtverband als Referent gehalten hat. Dabei überzeugte er nicht nur durch sein ausgeprägtes Fachwissen. Besonders angenehm waren seine Vorträge, weil er die Information - und nicht die Werbung für seine Firma, bei er seit über 15 Jahren arbeitet - in den Vordergrund stellt. Da ich die Produkte Oscorna BodenAktivator und Rasaflor Rasendünger selber seit einigen Jahren zu meiner vollen Zufriedenheit benutze, bin ich aus diesem Grund gerne bereit, sie an dieser Stelle beim Namen zu nennen.
Hanne Blomberg-Winden

Kostenlose Bodenuntersuchung bei Scheiper Mühle
Am Samstag, den 8. April 2017 kann von 9 bis 13 Uhr bei Scheiper Mühle (Evinger Straße 669, 44339 Dortmund-Brechten) eine kostenlose Bodenuntersuchung durchgeführt werden. Bitte entnehmt in eurem Garten bzw. Rasen an verschiedenen Stellen spatentief Erde, mischt diese und bringt ca. 1 Liter Erde in einem Beutel zur Untersuchung (ebenso einen Rasenausstich = Würfel ca. 10x10x10 cm).

Aktion „Sauberes Dortmund 2017 – Wir machen mit!“
Auch in diesem Jahr werden wir wieder bei der Aktion „Sauberes Dortmund 2017 – Mach mit!“ mitmachen.  Wir werden diesmal die Gegend rund um unseren Schrebergarten vom Abfall befreien.

Wir treffen uns am Samstag, den 1. April 2017, um 9 Uhr am Vereinsheim an der Tewaagstraße 13. Das Gebiet, das wir sauber machen werden, umgrenzt unsere Gartenanlage (Tewaagstraße, U-Bahn-Station, Karl-Liebknecht-Straße, Märkische Straße und "Hundeweg" zwischen Auf'm Brautschatz und der B1-Brücke).


Foto von der Sammelaktion 2015 mit OB Ulli Sierau (Quelle: Foto: Ruhr Nachrichten/Foltynowicz)


Die EDG stattet uns wie in den Jahren zuvor wieder mit Handschuhen, Greifzangen und Abfallsäcken aus. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.

Seminarplan Giesebrecht 2017
Die Fa. Giesebrecht Garten & Pflanzen teilt mit Interessierten wertvolles Wissen aus ihrer Gartenbaumschule. Dazu werden im ersten Halbjahr 2017 die folgenden Seminare angeboten:
  • Schnitt von kleinbleibenden Obstbäumen
  • Die Kunst der Obstbaum-Veredelung
  • Schnitt von Obstformen
  • Schöner Rasen
  • Verwendung von Stauden
  • Alles über Rosen
Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail anmelden. Die Seminargebühr beträgt 15 € (das Seminar "Schöner Rasen" ist kostenlos).

Pflanzenmarkt und Baumschulen Giesebrecht KG
Im Dorf 23
44532 Lünen-Niederaden
Tel. 02306 40515
Fax: 02306 48639
E-Mail: info@giesebrecht.com
Internet: http://www.giesebrecht.de

Die ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr
Bei den ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr am Samstag, den 4. Februar 2017, wurde der letzte Monat ausgenutzt, in dem der gründliche Hecken- und Strauchschnitt noch erlaubt ist. Mit Astschere und Heckenschere wurden bei kühlem, aber trockenem Gartenwetter einige Hecken und  Sträucher in unserer Gartenanlage kräftig zurückgeschnitten.

6 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde  beteiligten sich mit Spaß und Freude an der Arbeit.

Bei den nächsten Gemeinschaftsstunden am 25.02.2017 werden wir noch ein letztes Mal die Sträucher in unserer Gartenanlage schneiden dürfen. Danach ist der Strauchschnitt aus Vogelschutzgründen bis zum Oktober verboten.

Servicekraft für unser Vereinsheim gesucht
Unsere Vereinswirtin Ursula Pilger sucht für unser Vereinsheim eine Servicekraft auf 450 €-Basis. Interessentinnen oder Interessenten setzen sich bitte mit Ursula Pilger während der normalen Öffnungszeiten in Verbindung (Telefon: 0231 411241).

Ratgeber Einbruchschutz für Haus, Wohnung und Garten von Idealo
Nachtrag zu der Exkursion der Fachberatung im Oktober 2016 zum Thema "Einbruchschutz, Vortrag bei der Polizei Dortmund":

Einen auch für Gartenfreunde nützlichen Ratgeber hat das Preisvergleichsportal
Idealo zum Thema Einbruchschutz für Haus, Wohnung und Garten erstellt. Hier wird übersichtlich erläutert, welche Schutzmaßnahmen sinnvoll sind und wie viel diese kosten.

Gartenkungelmarkt am Samstag, 22. April 2017 von 10 bis 14 Uhr
Auf der ergrünten Zeche Zollern sind Garten- und Pflanzenfreunde zum Stöbern und Bummeln eingeladen.

Hier finden Besucher alles zum Thema Garten. Nicht nur Pflanzen und Handwerkszeug zum Gärtnern, sondern auch Artikel und Informationen zum Thema Bodenpflege sind hier zu finden. Der Eintritt ist frei.

Zeche Zollern
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Tel. 0231 6961211  
http://www.zeche-zollern.de

Tipp für alle Gartenfreunde mit (kleinen) Kindern
Welches Kind buddelt nicht gerne in der Erde, spielt mit Wasser und beobachtet Tiere? Der Garten bietet das perfekte Potential für Kinder, um Zeit an der frischen Luft zu verbringen, zu spielen und dabei noch etwas zu lernen.

Der kostenlose Ratgeber "Der pädagogisch wertvolle Garten - Wie Sie Ihren Kindern die Natur nahebringen" der leidenschaftlichen Gärtnerin, Mutter und Autorin Birgit Kuhn erklärt nicht nur die pädagogische Wirkung der Natur, sondern gibt auch eine Übersicht, ab welchem Alter welche Tätigkeiten sinnvoll sind. Dabei haben die kleinen Hobbygärtner nicht nur im Sommer etwas zu tun: Die Autorin listet schöne Aufgaben für das ganze Jahr.

Um den Ratgeber möglichst vielen interessierten Eltern zur Verfügung zu stellen, hat sich die Redaktion NeoAvantgarde dazu entschieden, den Inhalt kostenlos anzubieten.


baufi24.de/ratgeber/der-paedagogisch-wertvolle-garten

NeoAvantgarde
Neue Schönhauser Straße 9
10178 Berlin
 
Tel.: 030 55579372
Fax: 030 609868969
Internet: www.neoavantgarde.de
Facebook: facebook.com/magazine.neoavantgarde

Ein toller Ratgeber für Gartenfreunde und Eltern

Praktischer Obstbaumschnitt am 11. März 2017
Die Fachberatung im Stadtverband Dortmunder Gartenvereine lädt zu seiner jährlichen Lehrveranstaltung "Praktischer Obstbaumschnitt" am Samstag, den 11. März 2017 in 4 verschiedenen Gartenanlagen ein.

Hierbei wird den Mitgliedern der Gartenverine und anderen Interessenten die Gelegenheit geboten, sich mit der Praxis im Obstbaumschnitt vertraut zu machen. Dabei wird praxisnah demonstriert, wie ein Pflanz-, Erziehungs- oder Überwachungsschnitt durchgeführt wird. Auch werden Tipps zur richtigen Pflanzung, Standortwahl und Sortenwahl sowie zur Auswahl der passenden Obstunterlagen vermittelt.

10:00 Uhr, Gartenverein "Otto Hue", Steinkühlerweg 76, Dortmund-Hörde, Referent Heribert Werner
10:00 Uhr, Gartenverein "Dortmund-Nord", Eberstraße 46, Dortmund-Mitte, Referent Frank Gerber
13:00 Uhr, Gartenverein "Im Rauhen Holz", Unten im Felde 40, Dortmund-Lütgendortmund,
Referent Heribert Werner
13:00 Uhr, Gartenverein "Zur Quelle“, Stockumer Straße 133 a, Dortmund-Renninghausen, Referent Frank Gerber

Treffpunkt ist jeweils das Vereinshaus - die Schnittvorführung findet in einem Garten statt. Alle Gartenfreunde sind herzlich willkommen - die Teilnahme ist kostenlos. Nach der Veranstaltung gibt es für die Teilnehmer etwas Leckeres zu essen.

Nachtrag zur Info-Veranstaltung zum Thema Wühlmäuse und andere Plagegeister
Unsere Referentin Claudia Hengesbach hatte bei der Info-Veranstaltung im Oktober 2016 u. a. berichtet, dass Vibrationsgeräte zum Vergrämen von Wühlmäusen & Co. nutzlos sind. Wie "erfolgreich" diese Geräte Maulwürfe vertreiben, zeigt das nebenstehende Bild. Obwohl das Gerät eingeschaltet war, wollte der Maulwurf das Gerät mal ganz aus der Nähe betrachten. Er buddelte sein typisches Maulwurfloch keine 20 cm vom Gerät entfernt - lachte sich leider nicht tot und verschwand wieder.

Laut Bedienungsanleitung deckt ein Gerät eine Gartenfläche von ca. 650 Quadratmeter ab. Offensichtlich waren es in diesem Fall noch nicht einmal 650 Quadratzentimeter! Das Gerät kann für ca. 14,90 bis 22,90 € erworben werden - dafür gibt es in unserem Vereinsheim bereits 3 große Portionen leckere Reibekuchen mit Apfelmus oder Lachs!!!

Weihnachtsfeier für unsere kleinsten Gartenfreunde

Die Hauptpersonen: Marlene (4 J.), Greta (4 J.), Tim (2 J.), Lena (9 J.), Lotte (7 M.), Tim (8 J.), Sonea (1 3/4 J.), Alex (5 J.), Loreley (2 J.), Elias (7 J.), Lina (4 J.), Alexis (3 J.) und Paul (1 1/4) sowie der Nikolaus
Der Weihnachtsmann hat am Sonntag, den 18. Dezember 2016, unser Vereinshaus besucht und dort 14 Gartenkinder beschert. Jedes Kind bekam ein schönes Geschenk, eine Tüte mit selbstgebackenen Plätzchen und es wurden einige schöne Weihnachtslieder gemeinsam gesungen - einige Erwachsene wussten gar nicht, dass das Lied "In der Weihnachtsbäckerei" so viel Strophen hat.

Es war für alle ein sehr harmonischer Nachmittag, der besonders den Kindern viel Freude bereitet hat.

Bilder von der Nikolausfeier findet ihr wie immer im Fotoalbum.

Unfallversicherung für Gartenfreunde
Alle Gartenpächter sowie deren Ehepartner und minderjährigen Kinder in Hausgemeinschaft sind automatisch und kostenlos während der kleingärtnerischen Tätigkeiten und Betätigung für den Gartenverein gegen Unfälle versichert, da diese Versicherung im Verbandsbeitrag enthalten ist. Dies bezieht sich nicht nur für den Aufenthalt und die Arbeit in der Gartenanlage oder dem Vereinsheim, sondern gilt auch während der Gemeinschaftsarbeiten, für den Weg von der Wohnung oder Arbeitsstätte zur Gartenanlage und bei Wegeunfällen sowie bei Tätigkeiten von Vorstandsmitgliedern für den Verein. Die Versicherungsleistungen betragen im Todesfall 5.200 €, bei Invalidität bis zu 10.300 €, für Krankenhaustagegeld 11 € sowie für Bergungskosten 5.000 €. Vorstandsmitglieder erhalten den doppelten Betrag.

Erwachsene Kinder und Kinder, die nicht im Haushalt leben, sowie Lebensgefährten sind dagegen nicht automatisch gegen Unfall versichert. Ab dem 1. April 2017 bietet der Stadtverband dafür eine Unfallversicherung für Einzelpersonen mit o. g. Leistungen an. Die Kosten hierfür betragen 6 € pro Person und Jahr. Interessierte können sich beim Vorstand melden, wenn sie diese Versicherung wünschen. Die Rechnungsstellung erfolgt über die Jahresrechnung.

Der Vorstand verlangt aus Haftungsgründen diese Versicherung, falls sich jemand an der Gemeinschaftsarbeit beteiligen möchte. Nichtversicherte Personen werden also nicht zu den Gemeinschaftsstunden eingeteilt.

Das Wasser ist in der Gartenanlage abgedreht worden.
Seit Samstag, dem 19. November 2016, ist das Wasser in der Gartenanlage abgedreht worden.

Bitte dreht jetzt alle Wasserhähne und Endverbraucherstellen auf und entlüftet die Wasserleitungen. Das Ausbauen der Wasseruhren ist meistens nicht notwendig. Die neuen Wasseruhren (2015: Gärten 1 bis 38; 2016: Gärten 39 bis 75, 94 bis 96, 128 und 133) brauchen nicht mehr ausgebaut zu werden und dürfen nur noch von den Wasserwarten ausgebaut werden.

Denkt auch vor dem Wintereinbruch daran, die Siphons auszubauen, zu leeren und zu säubern sowie die Wassertonnen und sonstigen Wasserbehälter zu leeren und ggf. auf den Kopf zu stellen.

St. Martin-Fest am Donnerstag, 3. November 2016 am Vereinshaus
Unser traditioneller Sankt Martin-Zug am 3. November 2016 durch unsere schöne Gartenanlage war bei optimalem Wetter wie in den letzten Jahren wieder sehr gut besucht. Weit über 300 Teilnehmer machten den Zug zu einem Erlebnis. Zu dem Gesamtbild passte, dass viele Gartenfreunde - zum Teil mit großem Aufwand - ihre Gärten sehr schön illuminiert hatten.

Neben den Kindern aus den benachbarten Kindergärten und unserer Gartenanlage erfreuten sich auch wieder die Bewohner des Seniorenhauses Gartenstadt an dem Fest.






Weitere Fotos und einen Film findet ihr im Fotoalbum.
Um 17 Uhr füllte sich so langsam der Festplatz am Vereinshaus. Es wurden Martinsbretzel, Grillwürstchen, Schmalzbrote, Kakao, Kinderpunsch und Glühwein angeboten, die bis auf 1 Liter Glühwein und 4 Bretzel komplett an die Kinder bzw. die Eltern verteilt werden konnten, sodass das Fest wahrscheinlich mit nur einem kleinen Minusbetrag abgeschlossen werden kann.

Der Umzug mit St. Martin-Reiter und Spielmannszug begann um 18 Uhr und führte als Fackelzug durch die schön beleuchtete Gartenanlage. Im Anschluss wurde auf dem Festplatz die Martin-Legende aufgeführt. Auch danach gab es noch reichlich Gesprächsstoff bei den Erwachsenen, während sich die Kinder auf dem angrenzenden Spielplatz vergnügten.



Einen dicken Dank an die vielen Helfer. Ohne eure Hilfe könnten unsere Feste nicht so gut gelingen!

Info-Veranstaltung der Fachberatung 06
Am Freitag, den 21. Oktober 2016 fand in unserem Vereinshaus eine Fachberatung zum Thema Wühlmäuse und andere Plagegeister statt.

Die eingeladene Referentin Claudia Hengesbach erzählte aufgrund der vielen Nachfragen etwas über 2 Stunden aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz als Gartenfachfrau. Neben der Information über das Verhalten von Wühlmäusen und die negativen Auswirkungen auf den Garten und die Pflanzen erhielten wir auch viele hilfreiche Hinweise zum Schutz vor diesen hartnäckigen und unbeliebten Gartenbewohnern. So erklärte
Claudia Hengesbach, wann eine Bekämpfung der Wühlmaus besonders effektiv ist und wie erkannt werden kann, dass die Schäden tatsächlich von Wühlmäusen (und nicht von Maulwürfen) verursacht worden sind. Schließlich stellte sie wirkungsvolle (und wirkungslose) Bekämfungsmethoden vor und erklärte ihre Anwendung. Abschließend ging Frau Hengesbach noch auf vielfältige Fragen zu allen Gartenthemen ein. 

Leider kamen zu der interessanten Veranstaltung nur 11 Gartenfreunde.

Der folgende Flyer wurden uns von Claudia Hengesbach dankenswerterweise zur Verfügung gestellt: Informationen über Wühlmäuse

Gartendoktor Claudia Hengesbach
Heßlingsweg 71
44309 Dortmund
Tel. 0162 109396980
E-Mail: gartendoktor-hengesbach@gmx.de

Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016

Unsere Gartenfreunde Hanne und Hans Iwan errangen dabei den 1. Platz, Renate Klaus den 2. Platz und Gizela Szulc den 3. Platz. Alle Sieger freuten sich sehr über ihren Erfolg, die verliehenen Urkunden und Gutscheine für regionale Gartenbetriebe.
Am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 fand um 18 Uhr die Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016 des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine für die Bezirke Süd und Südwest statt.

Die Siegerehrung nahmen die Vorsitzende Edelgard Möller und die Schriftführerin Brigitte Gerold-Bungart vor.


Weitere Fotos von der Siegerehrung findet ihr im Fotoalbum, weitere Informationen zum Wettbewerb stehen im Archiv.

Über 33.333 Besuche auf dieser Seite seit dem 11. Juni 2014!
Seit der Einbindung eines Besucherzählers auf dieser Seite am 11. Juni 2014 haben über 33.333 Besucher die Homepage unseres Schrebergartenvereins besucht. Wir freuen uns, dass so viele Gartenfreunde unsere Seite regelmäßig nutzen, um immer aktuell informiert zu sein.

Kuchenfest mit über 100 Gartenfreunden und Gästen
Zum erstmals durchgeführten Kuchenfest am 3. Oktober 2016, zu dem unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde 23 Kuchen und Torten backten, kamen über 100 Besucher. 

Alle Kuchen sind von unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden selbst gebacken worden. Wie immer wurden alle Kuchen (und auch der Kaffee, Tee, Apfelschorle, Wasser und Wasser, das durch eine Brauerei gelaufen ist) kostenlos abgegeben. Unser Sparschwein freute sich über Spenden in Höhe von 310,30 Euro, bei Ausgaben von nur 52,30 Euro. Der Erlös kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute.


Die folgenden 23 Kuchen wurden gespendet:
Fotos vom Kuchenfest findet ihr im Fotoalbum.






Hecken- und Strauchschnitt bis Ende Februar gestattet
Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

bitte nutzt die Monate Oktober 2016 bis einschließlich Februar 2017, um die Sträucher und Hecken in eurem Garten stark zurückzuschneiden, auf Stock zu setzen oder gar zu roden. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Vogelschutzes nur innerhalb dieses Zeitraums erlaubt.

Unser 1. Kartoffelfest - Kartoffeln in 10 Variationen
Das erstmals ausgerichtete Kartoffelfest war trotz der relativ geringen Beteiligung von 50 Gartenfreunden eine gut gelungene Fete. Viele Speisen waren ruck zuck aufgegessen. Bereits nach einer viertel Stunde waren 8 kg Gräwes, die Kartoffel-Tortilla und eine große Pfanne Rosmarin-Kartoffeln aufgegessen. Gut dass die 10 kg Kartoffeln für die Reibekuchen bis zum Ende des Festes reichten. Aber dann waren auch sie restlos verputzt. Auch dank des Mini-Flohmarktes wurden über 400 Euro in unsere Spendenkasse geworfen. Dem standen nur Ausgaben in Höhe von 93,77 Euro gegenüber. Der Erlös des Festes kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute.

Einige Fotos von unserem Kartoffelfest gibt es im Fotoalbum.
Beim Kartoffelfest wurden die folgenden 10 Kartoffelgerichte von unseren Gartenfreunden gekocht:
Auf Anregung einiger Gartenfreunde werden wir bereits in gut einer Woche das nächste Gartenfest arrangieren.

Am Montag, den 3. Oktober findet in unserer Gartenanlage ab 15 Uhr das 1. Kuchenfest unter der Pergola (Garten 97 - direkt neben dem Vereinshaus) statt.

Demonstration für Tierschutz mit 200 Teilnehmern
Auf Initiative unserer 9-jährigen Gartenfreundin Merle fand am Sonntag, den 18. September ab 14:30 Uhr in unserer schönen Gartenanlage eine großartige Demonstration zum Thema Tierschutz statt. Diese Demo wurde von 9 Schulkindern der Franziskus-Grundschule beim Polizeipräsidenten angemeldet. Die Kinder trafen sich um 14.30 Uhr am oberen Spielplatz neben dem Vereinsheim (Tewaagstr. 13, 44141 Dortmund).

Mit so einem Erfolg hatte wohl niemand gerechnet: Statt der erwarteten 50 Teilnehmer und 40 Euro Spenden fanden sich über 200 Demonstranten ein, die insgesamt über 1.300 Euro spendeten, die 
dem WWF (World Wide Fund For Nature) zugutekommt.

Die Demonstration wurde von Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange und
2 Polizeibeamten abgesichert, als Merle und ihre Freundinnen und Freunde aus der 4. Klasse ihren Demonstrationsmarsch starteten und mit selbst gebastelten Transparenten und Sprechchören durch den Schrebergarten zogen.

Danach boten die Kinder am Spielplatz Kaffee und Kuchen an und baten um eine kleine Spende für die Tierschutzorganisation WWF.

Abschließend gaben die Kinder der Presse und Kameraleuten Interviews und erklärten, wie sie auf die Idee gekommen sind, diese phantastische Kinderdemo zu veranstalten.

Bilder von der Demo gibt's im Fotoalbum.

Weitere Informationen siehe auch:
Ruhr Nachrichten
Radio DO 91.2
WDR
ARD Mediathek
WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)
n-tv




Weitere Informationen siehe auch:
Ruhr Nachrichten (mit Video)
WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)
RP-Online (Rheinische Post)
HAZ (Hannoversche Allgemeine)
Welt und N24
Berliner Kurier
Berliner Zeitung
Focus online
Bild
Express

Film Schrebergarten 06 von oben
Unser Gartenfreund Sebastian Landeskroener hat zusammen mit 2 Freunden einen Film über unsere schöne Gartenanlage gedreht.
Hier geht's zum Film.

Gartenfest zum 110-jährigen Jubiläum
Leider war das Gartenfest wegen des lang anhaltenden Regens nicht besonders gut besucht. Da es am Samstag bis 20 Uhr ununterbrochen regnete, fanden sich ca. nur 100 Besucher zum 110-jährigen Jubiläum der ältesten Gartenanlage Dortmund ein.

Die, die kamen, hatten allerdings viel Spaß. Dazu trug nicht zuletzt die tolle Musik des DJ Martin bei, der bis 24 Uhr für gute Laune sorgte und sich dadurch so manches Tanztalent offenbarte.

Zu den Besuchern zählten auch Bürgermeisterin Birgit Jörder, die Vorsitzende des Stadtverbandes Dortunder Gartenvereine Edelgard Möller sowie viele Gartenfreunde aus den benachbarten Gartenanlagen.

Einen Film vom Gartenfest,der im Fotoalbum zu finden ist, drehte wie immer unsere Gartenfreundin Angelika Schön.



Besuch des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau in unserer Schrebergartenanlage

Da unser Oberbürgermeister Ullrich Sierau zur 110-Jahresfeier am nächsten  Wochenende aus familiären Gründen nicht bei uns zu Gast sein kann, kam er trotz vollem Terminkalender wie versprochen zu einer Stippvisite in unsere Gartenanlage und zeigte damit seine große Verbundenheit mit dem Kleingartenwesen in unserer Stadt.

von links nach rechts: Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden, Vorsitzender Ulrich Winden, Kassierer Lothar Steins, stellvertr. Vorsitzende Stephanie Pieper, OB Ulli Sierau, Brigitte Steins

Das 5. Suppenfest war wieder sehr gut besucht
21 leckere Suppen kochten unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde für deutlich über 150 Gäste des diesjährigen Suppenfestes. Darunter waren wieder etliche vegetarische Suppen, aber auch klassische Suppen wie Hühnersuppe, Linsensuppe und Tomatensuppe waren vertreten. Die Internationalität unseres Vereins wurde durch eine polnische Sauerampfersuppe, eine portugiesische Fischsuppe Meeresperle und die arabische Rote Linsensuppe mit Zwiebeln vertreten. Gekocht wurden aber auch exotische (und total leckere) Suppen wie Karotten-Ingwer-Suppe, Süßkartoffeln-Chili-Suppe und  Kartoffelgemüsesuppe Thai. 
Wie jedes Jahr waren auch wieder die Gartenklassiker Käse-Lauch-Hack-Suppe (auch in der vegetarischen Variante) und Chili Con Carne dabei. Die ersten Suppen, die ausgelöffelt worden sind, waren diesmal ein Currywurst Eintopf und die pikante Suppe mit Hack, Pilzen und grünen Bohnen. Obwohl von den meisten Suppen 5 Liter zubereitet worden waren, wurden alle Suppen restlos verputzt. Eine Suppe, von der nach dem Ende des Festes noch knapp 2 Liter übrig war, fand eine Liebhaberin, die sich freute, den Rest in einer Dose mit nach Hause nehmen zu können.

Die folgenden Suppen wurden von unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden für das Suppenfest gekocht:
Die gesamte Einnahme des Festes von 410 € kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute, da alle Suppen gespendet wurden.

Fotos findet ihr wie immer im Fotoalbum.

Verschobenes Angrillen mit sehr geringerer Beteiligung

Nachdem wir das 2. Angrillen wegen des schlechten Wetters um 2 Wochen verschieben mussten, stand das diesjährige Fest unter keinem guten Stern. Der verschobene Termin, der plötzliche Temperatursturz, das Pfingstwochenende und das letzte Heimspiel des BVB waren einige Ursachen, warum gerade einmal 40 Gartenfreunde zu dem Fest kamen. Letztes Jahr waren es dagegen 90 Teilnehmer.
 
Wie man sieht, tat es der Stimmung aber keinen Abbruch. Alle Gartenfreunde, die dabei waren, hatten viel Spaß.

Fotos gibt es im Fotoalbum.
Erfreulich war, dass wir das Fest - auch dank unseres Spendenschweins - mit einem Plus von knapp über 100 € abschließen konnten, das wie immer unseren Spielplätzen zugutekommt.

Ostereiersuchen am Karsamstag 2016 mit 39 Kindern

Am Karsamstag (26. März 2016) feierten wir mit 39 Kindern und Ihren Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden das diesjährige Ostereiersuchen in unserer Gartenanlage. Wie in den letzten Jahren hatten wir ein grandioses Wetter bestellt - und erhalten.

Nach erfolgreicher Suche wurden die gefundenen Ostereier verteilt und jedes Kind erhielt einen großen Schokohasen.

Danach verbrachten wir noch 2 schöne gemeinsame Stunden vor der Vereinslaube bei Kaffee, Kakao, Waffeln und Kuchen, während viele Kinder auf dem Vereinsspielplatz herumtobten.

Bilder gibt es wie immer im Fotoalbum.

Ein bisschen Statistik über unseren Schrebergarten 
Unsere schöne Schrebergartenanlage existiert seit 1906 und ist damit der älteste Gartenverein in Westfalen. 132 Pächter bewirtschaften bei uns ihre "Scholle". Hinzu kommen noch 112 Ehepartner-, Partner- bzw. Familienmitglieder.

Unser ältestes Gartenmitglied ist 88, unser jüngstes 27 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 54 Jahren, wobei immerhin 68 Mitglieder unter 41 Jahren und davon 38 Mitglieder sogar unter 36 Jahren sind. Unsere Mitglieder haben zusammen 61 Kinder unter 14 Jahren. Auch sonst sind wir ein Abbild unserer Gesellschaft: So haben 23 % unserer Mitglieder ausländische Wurzeln aus 14 Ländern.

Die 132 Parzellen sind zwischen 206 und 558 m², durchschnittlich 353 m² groß.

Dass unser Schrebergarten sehr attraktiv ist, kann man auch daran erkennen, dass wir schon seit einigen Jahre de facto keine freie Gärten haben. Gärten, die abgegeben werden, können sofort wieder in neue Hände übergeben werden. Viele neue Pächter konnten wir durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnen.

Schrebergarten mit U-Bahn-Anschluss
Unser Schrebergarten liegt nur 2,5 km vom Dortmunder Zentrum, 1,5 km vom Hörder Phoenix See und 500 m vom Westfalenpark entfernt.

Sie ist die einzige Anlage in Dortmund mit einer eigenen U-Bahn-Station (Haltestelle Karl-Liebknecht-Straße).

Aber auch mit dem Rad sind wir sehr gut erreichbar; zum Beispiel von der Stadt aus über den so genannten Hundeweg (Verbindungsweg zwischen "Im Defdahl" und "Märkische Straße"), über die Radrouten Dortmund-City, Dortmund-Nord und Dortmund-Ost oder über den nahe gelegenen Emscher-Weg.

Unsere Spielplätze sind Treffpunkt für Familien und Freunde
Unsere beiden Spielplätze sind attraktiver Treffpunkt für Jung und Alt. Dort spielen nicht nur die 61 Kinder unserer Mitglieder, sondern auch viele Kinder aus der Nachbarschaft.

Der obere Spielplatz, in Sichtweite zum Vereinsheim, ist mehr für die kleineren Kinder gedacht. Hier befinden sich ein 5 x 5 m² großer Sandkasten mit Kletterturm und Rutsche, eine alte Bergbau-Lore, ein Kletterbogen, ein Stahlreck, 2 Schaukeltierchen, ein Drehkarussell (Fußball) und eine Doppelschaukel.

Neu seit Mai 2014: In diesem Jahr hat der Verein in neue Doppel-Schaukeln investiert.
Neu seit Juni 2015: In diesem Jahr hat der Verein in eine neue Wippe investiert.

Prunkstück des unteren Spielplatzes ist die große Kletterburg mit Turm, Kletterwand, Hängebrücke, 2 Rutschen, Netzaufgang, Treppenaufgang, Balanciersteg, Balancierseil und schräger Rampe. Hinzu kommen noch eine Doppelschaukel, 2 Schaukeltierchen sowie eine Sandkiste mit Sandspielanlage (Viereckturm, Leiter, Sandaufzug und Sandschütte).




Mitgliederversammlung 2017
Sonntag, 26. Februar 2017 um 15 Uhr im Vereinshaus
Obstbaumschnitt in 06
Am Sonntag, den 5. März 2017 findet um 11 Uhr wieder ein Obstbaumschnitt in unserer Gartenanlage statt. Gartenfreunde, die im letzten Jahr einen neuen Garten gepachtet haben und Hilfe beim Schnitt ihres Apfelbaumes benötigen, können sich bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden melden (Tel. 0231 572123, mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).
Spielplatzwart gesucht
Wir suchen einen oder zwei Spielplatzwarte, die sich regelmäßig um unsere beiden Spielplätze kümmern.

Als Spielplatzwart sollte man handwerklich begabt und zuverlässig sein. Zum Aufgabenbereich gehören die Wartung der Spielgeräte sowie Erledigung kleinerer Reparaturen.
Wir appellieren an die vielen Väter in unserem Gartenverein, sich für diese sinnvolle Arbeit zu melden.

Die Arbeiten werden als Gemeinschaftsstunden angerechnet. Interessierte wenden sich bitte an Ulrich Winden (Tel. 0231 572123, mobil 0177 1677991,  E-Mail ulrich@winden-online.de).
Strom wird in der Gartenanlage stundenweise abgeschaltet
Auch im Februar und März 2017 muss aufgrund von Wartungsarbeiten in der Gartenanlage mehrfach der Strom für einige Stunden abgeschaltet werden.
Keine Ruhezeit während der Mittagszeit
Aufgrund des Beschlusses auf der letzten Mitgliederversammlung braucht in der Winterzeit während der Mittagszeit keine Ruhezeit eingehalten zu werden.

Die Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen sowie in den Abend- und Nachtstunden gelten weiterhin.
Flugfilm
"Schrebergarten 06
von oben"
Die nächsten  Gemeinschaftsstunden 06
finden am 25. Februar 2017 statt.
Es müssen noch einige Strauchschnittarbeiten erledigt werden. Interessenten werden gebeten, sich bei der Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden zu melden (Tel. 0231 572123, mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Übersicht Gemeinschaftsstunden
Die nächste Vorstandssitzung 06
Dienstag, 7. März2017 (meistens der 1. Dienstag im Monat) um 18 Uhr in der Vereinslaube
Die nächste Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine
Samstag, 11. März 2017
10.00 Uhr und 13.00 Uhr
Obstbaumschnitt in 4 Gartenanlagen
· 10:00 Uhr Gartenverein "Otto Hue", Steinkühlerweg 76, Dortmund-Hörde
· 10:00 Uhr Gartenverein "Dortmund-Nord", Eberstraße 46, Dortmund-Mitte
· 13:00 Uhr Gartenverein "Im Rauhen Holz", Unten im Felde 40, Dortmund-Lütgendortmund
· 13:00 Uhr Gartenverein "Zur Quelle“, Stockumer Straße 133 a,  Dortmund-Renninghausen
Treffpunkt ist jeweils das Vereinshaus

Alle Gartenfreunde sind herzlich willkommen; Teilnahme kostenlos

Vereinshaus 06

Nach einem schönen Spaziergang oder am Ende einer Wanderung oder Radtour finden Sie in unserem Vereinshaus leckere Speisen und Getränke.

mehr....
Übertragung der Fußballspiele der Bundesliga, Champions League, Europa League und des DFB-Pokals in unserem Vereinsheim auch im Jahr 2017

Tipps:
Messe Gartenträume Rheinberg
10. bis 12.03.2017, 10 -18 Uhr
An der Rheinberger Heide 5
47495 Rheinberg
Eintritt: Erwachsene 7,00 €
Rentner (mit Ausweis) 6,00 €
Kinder bis 12 Jahre 1,00 €
Kinder bis 4 Jahre gratis
www.gartentraeume.com
Messe Westfälisches Gartenfestival
31.03. bis 02.04.2017,  10 - 18 Uhr
Nordrhein-Westfälisches Landgestüt
Sassenberger Straße 11
48231 Warendorf/Westf.
Eintritt: Erwachsene 8,00 €
Kinder/Jugendliche bis 13 J: 6,00 €
westfaelisches-gartenfestival.de
Gartenkungelmarkt
Pflanzen, Bodenpflege & Mehr
Samstag, 22. April 2017, 10 - 14 Uhr
Zeche Zollern

Grubenweg 5
44388 Dortmund
Eintritt frei
Tel. 0231 6961211   
http://www.zeche-zollern.de
Landesgartenschau
Bad Lippspringe 2017 GmbH
Friedr.-Wilh.-Weber Platz 1
33175 Bad Lippspringe
Tel. 05252 26-189 oder -185
vom 12. April bis 15. Oktober 2017
Eintritt: Erwachsene 17,50 €
Kinder/Jugendliche 2,00 €
http://www.lgs2017.de
Internationale Garten Ausstellung
IGA Berlin 2017 GmbH
Blumberger Damm 130
12685 Berlin
Tel. 030 700906-320
vom 13. April bis 15. Oktober 2017
Tageskarte Erwachsene 20 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahren frei
info@iga-berlin-2017.de
http://www.iga-berlin-2017.de
Gartenschau
Bad Herrenalb 2017
Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
Tel. 07083 5005-55,
vom 13. Mai bis 10. September 2017
Eintritt: Erwachsene 13,00 €
Kinder/Jugendliche 4,00 €
info@badherrenalb.de
http://www.badherrenalb2017.de
Gartenschau Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH
Türltorstraße 5
85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
vom 24. Mai bis 20. August 2017
Eintritt: Erwachsene 13,00 €
Kinder/Jugendliche 3,00 €
info@gartenschau-pfaffenhofen.de
www.gartenschau-pfaffenhofen.de
Landesgartenschau
Apolda 2017 GmbH
Schulplatz 3
99510 Apolda
Tel. 03644 50540
vom 29. April bis 24. September 2017
Eintritt: Erwachsene 15,00 €
Kinder bis 14 J. frei
Jugendliche 2,50 €
info@lgs-apolda-2017.de

http://www.apolda2017.de
Vorfreude auf die 15. Rhodo vom 10. bis 21. Mai 2018
Stadt Westerstede
Am Markt 2
26655 Westerstede
Tel. 04488 55664
rhodo@westerstede.de
http://www.rhodo.de
Landesgartenschau Bad Iburg 2018 gGmbH
Am Gografenhof 4
49186 Bad Iburg
Tel. 05403 404-801
vom 18. April bis 14. Oktober 2018
info@laga2018-badiburg.de
www.laga2018-badiburg.de
Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH
Alte Bahnhofstr. 10/6
77933 Lahr
Tel. 07821 95490-100
vom 12. April bis 14. Oktober 2018
info@lahr2018.de
landesgartenschau-lahr2018.de
Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 GmbH
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach
Tel. 06124 500-500
vom 28. April bis 7. Oktober 2018
landesgartenschau@
bad-schwalbach.de

www.landes...bad-schwalbach.de
Landesgartenschau Burg 2018 GmbH
In der Alten Kaserne 2
39288 Burg
Tel. 03921 921-540
vom 21. April bis 7. Oktober 2018
Eintritt: Erwachsene 15,00 €
Kinder/Jugendliche 3,00 €
info@laga-burg-2018.de 
landesgartenschau-burg-2018.de 
... und ebenfalls Vorfreude auf die übernächste Landesgartenschau (NRW) in Kamp-Lintfort.