Über diese E-Mail eines Gartenmitglieds vom 24. Mai 17 wegen der Beantragung eines Trampolins haben wir uns sehr gefreut:

"Wir möchten uns zuerst für die vorbildliche Außendarstellung und das Festhalten am Konzept "familienfreundliche Gartenanlage" bedanken.
Als Familie, natürlich besonders unsere Tochter, fühlen wir uns sehr wohl. Gepflegte Spielplätze und viele junge Familien spielen dabei eine große Rolle."

 


Letzte Aktualisierung:
25. April 2017, 10:40 Uhr

Das ist neu:
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Mai
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (Mai 2017)
- Homepage: Angrillen
- Homepage: Gemeinschaftsstunden am 22. April 2017
- Freie Gärten
- Unser Vereinsheim: Mittagstisch
- Homepage: Ostereiersuchen
- Homepage: Sand ist im Sandkasten
- Homepage: Trampoline und andere Spielgeräte sind erlaubt
- Service: Antrag für Trampolin
- Homepage: Gemeinschaftsstunden am 8. April 2017
- Homepage: Unnötige Behinderungen beim Wasseraufdrehen
-Homepage: 
Sauberes Dortmund 2017
- Homepage: Seniorenbeirat lehnt Trampolin-Verbot ab
- Homepage: Sand nicht mehr entnehmen
- Homepage: 2 Mädels verschönern den Spielplatz
- Homepage: Schrebergarten 06 - die familienfreundliche Gartenanlage in Dortmund
-Homepage: Schredderwochenende
- Homepage: Tipp für eine Radtour
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im April
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (April 2017)
- Service: Was kostet ein Schrebergarten bei uns? (aktualisiert)
- Homepage: Schnelle Hilfe über Whatsapp-Gruppe
- Fachberatung: Obstbaumschnitt
- Homepage: Infos der  Schreberjugend
- Homepage: Ein etwas anderes Hochbeet
- Homepage: Obstbaumschnitt in 06
- Homepage: Hecken- und Strauchschnitt bis September nur eingeschränkt gestattet
- Homepage:  Mitgliederversammlung
- Homepage: Gemeinschaftsstunden am 25.02.2017
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im März
- Fotoalbum: Spielplatz und Gartenanlage 2007
- Homepage: Sondereintrittskarten für Landesgartenschau Bad Lippspringe
- Fachberatung: Rasen
- Homepage: Seminarplan Giesebrecht 2017
- Homepage: Die ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Februar
- Neues Menü: Videos
- Homepage: Gartenkungelmarkt
- Homepage: Tipp für Gartenfreunde mit Kindern
- Fachberatung: Fachberatung Liköre
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Januar
- Homepage: Nachtrag zu Wühlmäusen
- Homepage: WDR 4 Mittendrin
Der Kleingarten - die grüne Oase in der Stadt

- Homepage: Weihnachtsfeier
- Fachberatung: Pflanzenschutz ohne Pestizide
- Homepage: Unfallversicherung
- Homepage: Spielplatzwart gesucht
- Fachberatung: Fachberatung Rosen
- Neues Menü: Fachberatung Dortmund
- Homepage: St. Martin-Fest
- Tipps & Tricks: Rosenschnitt und Rosenpflege
- Service: Notrufe bei Vergiftungen
- Homepage: Info-Veranstaltung  über Wühlmäuse
- Homepage und Fotoalbum Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016
- Service: Liste der geeigneten Ziergehölze
- Fotoalbum: Herbstlicher Garten
- Homepage und Fotoalbum: Kuchenfest
- Termine 2017
- Homepage: Wasser wird abgedreht
- Homepage: Kartoffelfest
- Homepage: Demonstration für Tierschutz
- Fotoalbum: Schrebergarten 06 von oben
- Downloads: Formulare für Versicherung aktualisiert und erweitert
- Homepage: Gartenfest zum 110-jährigem Jubiläum
- Service: Excel-Tabelle für Was kostet ein Schrebergarten?
- Links: Übersicht Dortmunder Gartenvereine
- Homepage: Besuch des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau
- Homepage: 5. Suppenfest
- Homepage: Angrillen




Wer einen Fehler auf unseren Seiten findet, wird gebeten ihn zu melden:

vorstand@schrebergarten06.de



Besucherzähler seit 11. Juni 2014

weiter








 
 
Herzlich willkommen im Schrebergarten 06
Bisher fanden uns Besucher aus den folgenden 91 Ländern:
         
                                                          

Angrillen am Montag, den 1. Mai 2017
Zur Eröffnung der Gartensaison veranstaltet der Gartenverein am Montag, den 1. Mai 2017 ab 14 Uhr zum 3. Mal eine Grillfete unter der Pergola an der Vereinslaube Nr. 97.

Alle Gartenfreundinnen und Gartenfreunde sowie Gäste unserer Gartenanlage sind dazu herzlich eingeladen.

Zum Saisonstart werden wir Bratwürstchen (aus Schwein und Huhn), Tofu-Würstchen und Nackensteaks grillen. Als Beilage gibt es Salate aus eigener Herstellung sowie Brote.

Der Erlös kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute.

Bisher haben wir die Zusage für:
  • Nacho-Schichtsalat
  • griechischen Bauernsalat
  • Tortellini-Salat mit Rucola, Thunfisch und Tomate
  • Couscous-Salat
  • Fantamuffins
  • einen Überraschungskuchen
  • mediterraner Nudelsalat
  • Kartoffelsalat


Unsere Gartenkinder können Stockbrote über Feuerkörbe backen.

Gemeinschaftsstunden am 22. April 2017
Bei den 4. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr stand wieder einmal das Unkraut jäten im Vordergrund. Aber auch die ausgeblühten Forsythien mussten geschnitten werden. Nachdem es fast die ganze Nacht durchgeregnet hatte, haben wir bei den Gemeinschaftsstunden aber keinen Tropfen abbekommen. Die Temperaturen hätten für Ende April ruhig ein wenig höher sein können. 4 bis 5 Grad sind nicht gerade sommerlich. Die folgenden Arbeiten wurden erledigt:

Vielen Dank an Theresa, Ajka, Irene, Elvira, Hanne, Elisa, Inge, Kathrin, Sebastian und Mohammed (sowie Günter und Uli - nicht auf dem Foto)!

Der Rasen war bereits geschnitten - vielen Dank für deine regelmäßige Hilfe,
Jürgen!
  • Einige Beete wurden gesäubert (hinter Gärten 64 bis 65, neben Garten 82, neben der U-Bahn, um den kleinen Schredderplatz herum, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, am unteren Parkplatz).
  • Alle Forsythien in der Gartenanlage wurden geschnitten (von Kathrin und Mohammed - unserem Dreamteam mit über 40 Jahren Altersunterschied).
  • Die Wege an den Ausgängen zum Hundeweg (unser zweites Dreamteam Inge und Sebastian - ebenfalls mit über 40 Jahren Altersunterschied), zwischen den Gärten 37 und 75, an der Vereinslaube, am unteren Parkplatz und am unteren Spielplatz wurden gesäubert.
  • Das restliche Schreddermaterial wurde verteilt.
Obwohl nur 12 Gartenfreunde bei den Gemeinschaftsstunden halfen, konnten wir (fast) alles erledigen, was wir uns vorgenommen hatten.

Ostereiersuchen für unsere kleinen Gartenkinder

Am Karsamstag (15. April 2017) fand unser traditionelles Ostereiersuchen statt. 29 Kinder haben nach kurzer Suche natürlich alle 210 Eier gefunden. Wegen der vielen Kinder hatten wir diesmal den Osterhasen gebeten, die Eier in 2 Gärten zu verstecken. So hatten die ganz Kleinen bessere Chancen, auch viele Eier zu finden.

Zur Belohnung gab es für jedes Kind einen Osterhasen. Danach setzten wir uns noch gemütlich bei Kaffee, Kakao und Kuchen
zusammen.

Bilder findet ihr wie immer im Fotoalbum.

Der Sand ist im Sandkasten - es darf wieder gespielt werden!
Heute wurden 11 Kubikmeter Spielsand für unseren oberen Spielplatz am Vereinshaus geliefert. Nach einer Blitzanfrage bei unserer Whatsapp-Gruppe fanden sich 5 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde sowie 2 Gartenkinder ein, um den neuen Sand in den Sandkasten zu schaufeln. Nach gut einer Stunde war die Arbeit erledigt. Vielen Dank an Doro, Aurelia, Alva, Hanne, Andre, Jürgen und Uli!

Trampoline und andere Spielgeräte sind in unserer familienfreundlichen Gartenanlage weiterhin erlaubt!

Foto: Oliver Schaper
Der Vorstand des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine hatte in den letzten Wochen mehrfach in der Öffentlichkeit erklärt, dass Trampoline in unseren Schrebergärten verboten sind. Gegen das vom Vorstand des Stadtverbandes beschlossene Infoblatt hatte der Vorstand unseres Gartenvereins einen Antrag für die Mitgliederversammlung im Mai 2017 gestellt. Der Vorstand des Stadtverbandes hat jetzt auf den Bezirksversammlungen erklärt, dass das Infoblatt keine rechtliche Verbindlichkeit besitzt, sondern nur eine Empfehlung für Vorstände der Dortmunder Gartenvereine ist. Daraufhin haben wir unseren Antrag unter der Bedingung zurückgezogen, dass das Infoblatt spätestens in einem Jahr unter Beteiligung interessierter Gartenvorstände überarbeitet wird.
Kein Gartenpächter kann derzeit also gezwungen werden, die im Infoblatt beschriebenen Verbote einzuhalten, solange sie nicht bereits durch unsere Satzung Gültigkeit haben.

Der Vorstand des Dortmunder Schrebergartenverein 1906 e. V. hat auf seiner letzten Vorstandssitzung einstimmig beschlossen, Trampoline in unserer Gartenanlage unter bestimmten Bedingungen zu erlauben. Der Antrag zur Aufstellung eines Trampolins kann von unseren Internetseiten Downloads und Service heruntergeladen werden.

Auch brauchen unsere Gartenfreunde mit z. B. einem Sandkasten über 2 m² keine Angst zu haben, dass wir dieses Spielgerät verbieten, obwohl dies im Infoblatt unter dem Punkt 12 so aufgeführt ist.

Ebenso müssen sich Imker, die Bienen in unserem Schrebergarten halten, keine Sorgen machen, obwohl in dem Infoblatt unter dem Punkt 25 steht, dass "Tier- und Kleintierhaltung jeglicher Art" verboten ist. Selbstverständlich ist die Bienenhaltung in unserem Schrebergarten nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Die Empfehlung des Infoblattes widerspricht in diesem Punkt unserer Satzung, da nach § 22 der Satzung die Bienenhaltung ausdrücklich zugelassen werden kann.

Gemeinschaftsstunden am 8. April 2017


Tanja, Theresa, Endre, Irene, Nikolaus, Alexander, Elvira, Falk, Marc, Mohammed, Dennis, vorne Senol und Leila (nicht auf dem Bild: Ernst, Rudolf, Madita, Friederike, Sara, Jens, Hanne und Uli)

Vielen Dank an alle fleißigen Gartenfreunde!
Bei den 3. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr haben 21 Gartenfreunde mitgeholfen, die Gartenanlage wieder auf Vordermann zu bringen. 
  • Viele Beete wurden gesäubert (neben dem Vereinshaus, hinter der Vereinslaube, hinter den Gärten 64 und 65, neben dem Garten 67, hinter den Gärten 71, 74 und 80, neben Garten 82, hinter den Gärten 83, 84 und 86, neben und gegenüber Garten 94, Kurve zwischen den Gärten 100 und 101, Weg zum unteren Parkplatz, Beet am unteren Parkplatz zur Märkische Straße)
  • Rosen neben dem Garten 91 wurden geschnitten
  • 25 Kubikmeter Schreddermaterial wurde auf den Gemeinschaftsbeeten verteilt
  • 8 Rasenflächen wurden gemäht

Unnötige Verzögerungen und Behinderungen beim Wasseraufdrehen
Am Samstagvormittag haben unsere Wasserwarte das Wasser in unserer Anlage aufgedreht. Währenddessen haben sie 10 (!!!) Anrufe erhalten, ob denn das Wasser bereits aufgedreht worden sei. Könnt ihr euch vorstellen, wie nervig, ärgerlich und zeitraubend es ist, wenn man gerade in einem engen Wasserschacht krabbelt und das Telefon ununterbrochen klingelt? Nur in Notfällen sollten unsere Wasserwarte angerufen werden!

Einige ungeduldige Gartenfreunde hatten bereits während des Aufdrehvorgangs das Wasser auf ihrer Parzelle aufgedreht. Dadurch konnten die Wasserwarte zum Teil nicht feststellen, ob die Leitungen dicht sind oder ob das Wasser in einem Garten eventuell läuft.

Aufgrund dieser Vorfälle werden wir im nächsten Jahr den Tag des Wasseraufdrehens nicht mehr bekanntgeben. Wir werden nur noch den Zeitraum veröffentlichen und anschließend den Vollzug per Aushang, Internet, E-Mail und Whatsapp-Gruppe melden.

Aktion „Sauberes Dortmund 2017 – Wir machen mit!“


Leider haben sich diesmal nur 6 Gartenfreunde (Thomas, Christian, Silke, Merle, Gizela und Uli) beteiligt. Dafür war die Ausbeute umso größer. Wir haben 19 blaue Säcke voller Unrat, 1 Kaffeemaschine, 1 uralten Stuhl, 2 Sonnenschirmgerippe und einen halben Autospoiler aufgesammelt. Besonders verschmutzt war die direkte Umgebung der Altglas- und Papiercontainer an der Karl-Liebknecht-Straße und am Brautschatz sowie der Bereich unterhalb der Brücke an der Rathenaustraße.
Auch in diesem Jahr haben wir wieder bei der Aktion „Sauberes Dortmund 2017 – Mach mit!“ mitgemacht. Diesmal haben wir die Gegend rund um unseren Schrebergarten vom Abfall befreit. Das Gebiet, das wir sauber gemacht haben, umgrenzt unsere Gartenanlage (Tewaagstraße, U-Bahn-Station, Karl-Liebknecht-Straße, Märkische Straße und "Hundeweg" zwischen Auf'm Brautschatz und der B1-Brücke).


Seniorenbeirat lehnt Trampolin-Verbot in Schrebergärten ab

Quelle: Ruhr Nachrichten 31. März 2017 (zum Vergrößern anklicken)

Zwei Mädels verschönern den Spielplatz


Damit das noch schöner für alle Kinder wird, haben sich Aurelia und Merle überlegt, den oberen Spielplatz zu verschönern. Angefangen haben sie bei der kleinen Holzhütte, die u.a. als Eisdiele, Küche oder als Versteck genutzt wird.

In den nächsten Tagen wird die „harte“ Arbeit noch fortgesetzt und wer weiß, vielleicht entstehen dabei wieder neue Herausforderungen.

Die „kleinen und großen“ Kinder der Schrebergarten 06 Jugend sagen, DANKE!

Doro
(Doro ist unsere neue Gartenfreundin, die zusammen mit ihrem Partner André und ihren zwei Kindern Aurelia und Alva seit Mitte März einen Schrebergarten in unserer Anlage gepachtet hat.)
Wenn die lange dunkle Jahreszeit vorbei ist und die Tage wieder wärmer und sonniger werden, können Kinder endlich wieder viel Zeit im Garten und auf den Spielplätzen verbringen.





Nachtrag: Mittlerweile sind auch einige marode Holzteile ausgewechselt worden, die jetzt noch angestrichen werden müssen. Das Ergebnis sieht man in ein paar Tagen.

Schrebergarten 06 - die familienfreundliche Gartenanlage in Dortmund
In der vergangenen Woche hagelte es in der örtlichen Presse heftige Kritik an einem kinderfeindlichen Aushang einer benachbarten Gartenanlage und einer ebenso kinderfeindlichen Entscheidung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine, der Dachorganisation aller Dortmunder Gartenvereine. Auslöser war ein Aushang in unserer benachbarten Gartenanlage. Ein Gartennachbar, der über 30 Jahre Mitglied unseres benachbarten Gartenvereins ist, las dort u.a.
  • Trampoline jeder Art und Größe sind nicht gestattet
  • Schwimmbecken, die nicht die vorgegebene Größe aufweisen, sind nicht erlaubt
  • Fußballspielen ist grundsätzlich verboten
Bei den ersten beiden Verboten berief der Verein sich dabei auf Vorgaben des Stadtverbandes, die von der Vorsitzenden des Stadtverbandes bestätigt wurden.

Quelle: Ruhr Nachrichten, 21.03.2017 (zum Vergrößern anklicken)
Als familienfreundlicher Gartenverein konnten wir diese Einstellung des Stadtverbandes natürlich nicht so stehen lassen. Bereits seit 2014 gab es auf den Bezirksversammlungen immer große Kritik von Vorständen der Gartenvereine an der vom Vorstand des Stadtverbandes geplanten Gartenordnung, die eine Ansammlung von Verboten enthielt. Auch nach der letzten Bezirksversammlung im November 2016 dachten wir nach wiederholter Kritik eigentlich, dass das Papier vom Tisch sei.

Quelle: Ruhr Nachrichten, 22.03.2017 (zum Vergrößern anklicken)
Am Mittwoch, den 22. März 2017, war bei uns der Teufel los. Wir erhielten nicht nur von vielen Besuchern und Freunden unserer kinderfreundlichen Gartenanlage große Aufmunterung, gegen die Entscheidung des Stadtverbandes vorzugehen, auch die Presse und das Fernsehsehen interessierte sich dafür. Dies gipfelte in einer ganzseitigen Seite mit Leserbriefen am Folgetag zu diesem Thema, die überwiegend die Entscheidung des Stadtverbandes stark als kinderfeindlich kritisierte, sowie in einem Beitrag in der WDR Lokalzeit Dortmund.

Quelle: WDR3 Lokalzeit Dortmund vom 22.03.2017
Am Mittwoch und Donnerstag, den 22. und 23. März 2017, beschloss der Vorstand unseres Gartenvereins durch einen einstimmig beschlossenen Antrag, gegen die als Infoblatt deklarierte Verbotsliste vorzugehen, da neben einigen kinderunfreundlichen Punkten ein Punkt klar gegen die eigene Satzung verstößt. Unser Antrag wird in der kommenden Woche auf den 5 Bezirksversammlungen debattiert. Über das Ergebnis informieren wir an dieser Stelle.
Am Freitag, den 25. März 2017, konnten wir dann der Zeitung entnehmen, dass die Vorsitzende des Stadtverbandes einige Dinge klarstellte. U. a. kann jetzt jeder Verein selber entscheiden, wie tolerant mit dem Infoblatt und seinen Regelungen umgegangen wird. Wir werden weiterhin unserer kinderfreundlichen Linie treu bleiben. Dabei werden wir gegenseitigen Respekt, soziales Miteinander und Toleranz immer im Auge behalten.
Unser Verein wird weiterhin die Zukunftziele unseres Bundesverbandes befolgen. Dort heißt es u. a. "Unser Verband hat ein positives und modernes Profil. Er wird von außen und von innen als offen, freundlich, fröhlich, tolerant, ökologisch, engagiert, gesellig und gesundheitsorientiert wahrgenommen.
Wir erreichen unsere potenziellen Zielgruppen mit innovativen Methoden und erweitern, verjüngen und aktivieren unsere Mitgliedschaft."
Weitere Links zu diesem Thema:
Ruhr Nachrichten 20.03.17:  Trampoline in Kleingärten werden verboten
Westfälische Rundschau: 20.03.17: In Dortmunder Kleingärten werden Trampoline verboten
Ruhr Nachrichten 21.03.17:  Trampolin-Verbot in Kleingärten spaltet die Gemüter
Dortmund24 21.03.17: Was soll das denn? Trampolinverbot im Kleingarten
Ruhr Nachrichten 22.03.17: Trampoline in Castrop-Rauxels Kleingärten erlaubt
WDR 22.03.17: Trampolin-Verbot in Dortmunder Kleingärten
SAT1.NRW 22.03.17: Trampolin-Verbot in Kleingärten
Westfälischer Anzeiger 24.03.17: Trampoline und Swimmingpools in Schrebergärten unerwünscht?
Lokalkompass 24.03.17: In der Trampolinaffäre hat sich eine Klärung ergeben
Theater Olpketal 25.03.17: Günnas Kolumne

Ruhr Nachrichten 04.03.14: Kleingarten-Chef verbietet Kindern die Trampoline

Schredderwochenende in unserer Anlage

Danke an Tina, Birgit, Matthias, Till, Simon, Andreas, Hans, Günter, Jonas, Andreas, Martin, Marc, Sebastian, Gizela, Hanne und Ulrich - es klingt unglaublich: aber alle hatten Spaß!
Am letzten März-Wochenende war wieder mal voller Einsatz angesagt. Für beide Schreddertage hatten sich - ohne dass wir fragen mussten, aber zu unserer großen Freude - alle Gartenfreunde von sich aus für die kräftezehrende  Arbeit angemeldet. Auch daran sieht man, welche große Harmonie und Freundschaft in unserem Gartenverein herrscht. Ein 30 * 3 * 5 m großer Berg Strauchschnitt musste an diesem Wochenende geschreddert werden. Dank des extremen Einsatzes aller Gartenfreunde konnten wir nicht nur den riesigen Berg, sondern noch einen morschen Apfelbaum, eine im letzten Jahr umgefallene Pappel und einige Wildlinge schreddern.

Danke an alle Gartenfreunde.

Fahrradroute durch 17 Gartenanlagen in Dortmund Süd/West
Wer eine schöne Radtour durch viele Gartenanlagen im Süd-Westen von Dortmund unternehmen will, für den haben wir den folgenden Tipp: Von unserem Schrebergarten 06 aus können Sie eine 18 km lange Tour über Phoenix-West, Rombergpark, Bolmke, am Westfalenstadion vorbei, Schönau, Dorstfeld bis zur Tremonia in der Innenstadt-West genießen. Sie passieren dabei folgende 17 Gartenvereine: Am Richterbusch, Im Justenkamp, Am Grünen Entenpoth, Pferdebachtal, Rombergwiese, Südstern, Remy, Buschmühle, Sonnenblick, Bolmketal, Emschertal, Frisch gewagt, Ardeyblick, Palmweide, Schnettgerbrücke, Im Wiesengrund und Tremonia. Am Ziel können Sie sich durch ein leckeres Essen in der Gaststätte des Gartenvereins Tremonia belohnen. Die Küche dort ist wirklich ganz ausgezeichnet. Für die Tour sollten Sie ca. 3 Stunden zuzüglich Pausen einplanen. Die Tour verläuft überwiegend auf separaten Radwegen und ist leicht zu fahren, da die Strecke meistens flach verläuft. Lediglich von Schönau zur Gartenanlage Schnettgerbrücke geht es eine kurze Strecke leicht bergauf.
Bilder von der Route finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass die Gartenanlagen selber nicht befahren werden dürfen. Bitte schieben Sie in den Gartenanlagen das Fahrrad.

Schnelle Hilfe über Whatsapp-Gruppe
Nachdem ein netter, hilfsbereiter und alleinstehender Gartenfreund gestorben war, musste aus seinem Garten etliches, das sich im Laufe der Jahre angesammelt hatte, entsorgt werden. Nach einem Aufruf in der Whatsapp-Gruppe sagten spontan 7 Gartenfreunde und die beiden neuen Gartenpächter zu, um diese Arbeit in Angriff zu nehmen. Es wurden fast 7 Kubikmeter Unbrauchbares (2 m³ Plastik, 2 m³ Planen und Folien, 2 Kubikmeter Holz, 0,5 Kubikmeter Steine und ein wenig Stahl und Beton) aus dem Garten geholt, um es nach Wertstoffen getrennt für den Abtransport bereitzulegen. Nach knapp eineinhalb Stunden war die Arbeit erledigt. Allen Beteiligten einen riesigen Dank! Jetzt können unsere neuen Gartenfreunde den Garten übernehmen.
Danke an Uli, Hanne, Gizela, Doro, André, Birgit, Bianca mit Sonea, Andreas und Ata (nicht auf dem Bild)!

Ein etwas anderes Hochbeet
Da hatte unser neuer Gartenfreund Rolf ein tolle Idee: Es muss nicht immer ein stinknormales Hochbeet sein! Wir sind schon ganz gespannt, wie das Schiff aussehen wird, wenn die Pflanzen sich an den Rankhilfen emporgewunden haben.

Über 40.000 Besuche auf dieser Seite seit dem 11. Juni 2014!
Seit der Einbindung eines Besucherzählers auf dieser Seite am 11. Juni 2014 haben über 40.000 Besucher die Homepage unseres Schrebergartenvereins besucht. Wir freuen uns, dass so viele Gartenfreunde unsere Seite regelmäßig nutzen, um immer aktuell informiert zu sein.

Obstbaumschnitt in 06

vorher

nachher

Tipp für unsere Gartenfreunde: eine größere Baumscheibe tut sowohl dem Apfelbaum als auch dem Rasen gut.

Hinweis: Am kommenden Wochenende (11. März 2017) findet in 4 Dortmunder Gartenanlagen ein Obstbaumschnitt statt.
Unsere Fachberater Hanne und Ulrich Winden zeigten beim diesjährigen Obstbaumschnitt am Sonntagvormittag (5. März 2017) im Garten unserer neuen Gartenfreunde Sandra und Jonas Kawalek, wie ein Apfelbaum fachgerecht geschnitten wird. Zu der Fachberatung kamen 17 interessierte Gartenfreunde.

Wichtig ist, dass ausschließlich gute und scharfe Geräte für den Schnitt benutzt werden. Als Werkzeug reichen eine normale Gartenschere, eine Astschere, eine japanische Baumsäge sowie für größere Äste eine Baumsäge. Auf keinen Fall sollte eine Kettensäge verwendet werden.

Dieser Apfelbaum war in der Vergangenheit sehr gut geschnitten worden. Jedoch ist er in den letzten zwei Jahren nicht mehr geschnitten worden und für einen Schrebergarten ungefähr ein bis eineinhalb Meter zu hoch geworden. Außerdem war der Baum stark verästelt, sodass sich viele dünne Zweige kreuzten und gegenseitig störten. Deswegen wurden zunächst alle nach innen wachsende und sich kreuzende Äste weggeschnitten.

Anschließend wurden die oberen Zweige eingekürzt ohne dabei die Baumform zu stark zu verändern. Dabei wurden auch die letzten im Baum verbliebenen Fruchtmumien aus Hygienegründen entfernt. Vereinzelt musste an einigen Stellen morsches und krankes Holz bis zum gesunden Holz herausgeschnitten werden. Dies hatte sich an einigen Stellen entwickelt, weil die Äste und Zweige nicht nah genug am Stamm geschnitten worden waren und sich an diesen "Kleiderhaken" Bakterien breit machen konnten.

Hecken- und Strauchschnitt von März bis September nur eingeschränkt gestattet
Vom 1. März bis zum 30. September dürfen Sträucher und Hecken in unseren Gärten nicht stark zurückgeschnitten, auf Stock gesetzt oder gar gerodet werden. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Vogelschutzes erst wieder ab Oktober erlaubt.

Geregelt wird dies durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Paragraf 39 Absatz 1: "Es ist verboten, ... wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten, ... Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören." und Absatz 5(2): "Es ist verboten, ... Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen
".

Der letzte Satz bedeutet, dass in der Zeit vom 1. März bis 30. September nur schonende Form- und Pflegeschnitte zulässig sind. Sie müssen sich jedoch auf den Umfang des Zuwachses einer Vegetationsperiode beschränken. Aber auch hier sind die naturschutzrechtlichen Vorschriften zu beachten. Daher sollen notwendige Schnitte an Hecken oder Sträuchern in Grünanlagen so zurückhaltend vorgenommen werden, dass z. B. das Brutgeschäft der Vögel weder beeinträchtigt noch verhindert wird.

Verstöße gegen § 39 BNatSchG können mit Geldbußen bis zu 10.000 € geahndet werden.

Mitgliederversammlung am Sonntag, den 26. Februar 2017

Ehrung des Jubilars Ernst Groß-Meininghaus (Mitte)

Ehrung des Beisitzers Karl-Heinz Riße (links) zum 85. Geburtstag
Die diesjährige Mitgliederversammlung war mit 84 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden wieder sehr gut besucht. Die wichtigsten Informationen in Kürze:
  • Bei der Jahreshauptversammlung wurden die Gartenjubilare Ernst Groß-Meininghaus und Julius "Jülle" Gernhardt für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrung nahm unser Bezirksvertreter Gert Haase vor. Unser Ehrenmitglied Jülle konnte wegen Erkrankung leider nicht selber daran teilnehmen. Die Urkunde nahm seine Tochter Juliane stellvertretend in Empfang.
  • Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
  • Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurden Burkhard Veit und als neue Besitzerin Gizela Szulc einstimmig gewählt.
  • Die abgeschaffte Ruhezeit von Montag bis Samstag von 13 bis 15 Uhr gilt vom 1. Oktober bis 31. März (statt während der Winterzeit). Die Ruhezeit am Abend beginnt erst um 20 Uhr.
Bilder findet ihr im Fotoalbum.

Gemeinschaftsstunden (Strauchschnitt) am 25. Februar 2017 

Nicht auf dem Foto: Ludger, Günter und Hanne
Beim letzten Hecken- und Strauchschnitt haben 9 Gartenfreunde noch mal alles gegeben. Die Außenhecken bei den Gärten 1 und 36 wurden geschnitten, die Sträucher am Heidebeet und rund um den Haupteingang wurden eingekürzt, mehrere kleine sowie ein riesiger Haufen Heckenschnitt wurde auf den großen Schredderplatz transportiert. Das war schon eine gehörige Anstrengung für alle Gartenfreunde. Vielen Dank für eure Hilfe!

Da wir nicht alles geschafft haben, besteht die Möglichkeit, die übrig gebliebenen Arbeiten bei freier Zeiteinteilung zu erledigen. Interessenten können sich bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden melden (Tel. 0231 572123, mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Sondereintrittskarten für Landesgartenschau in Bad Lippspringe
Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

unter dem Motto "Blumenpracht und Waldidylle" ist die Landesgartenschau Bad Lippspringe 188 Tage lang vom 12. April bis 15. Oktober 2017 Ihr Gastgeber für das Ereignis des Jahrzehnts in dieser wunderschönen und geschichtsträchtigen Region.
Vielseitig und lebendig, am Südrand des Teutoburger Waldes, an den Ausläufern des Eggegebirges und an den weitläufigen Heidelandschaften der Senne gelegen, präsentiert sich Bad Lippspringe als heilklimatischer Kurort. Ein einzigartiges Ensemble von Prinzenpalais, Burgruine und heilenden Quellen prägt den Arminiuspark. Anregungen für alle Sinne bieten Staudenterrassen, 12 wechselnde Blumenhallenschauen und Themengärten. Im Kaiser-Karls-Park zieht eine große Fontäne die Blicke auf sich, bunte Blumenachsen begleiten die Gäste und blühende Sträucher bilden harmonische Übergänge in den Waldpark. Der Wald verzaubert mit seiner Spielwelt der Elfen und Trolle sowie dem Licht- und Schattenspiel in den Lichtungen und Dünentälern.
Selbstverständlich ist auch das Kleingartenwesen mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag – dem Freizeitgarten – vertreten. Tag für Tag stehen Gartenfreunde aus dem Bezirksverband Paderborn und den Gartenbauvereinen NRW den Besuchern im Freizeitgarten Rede und Antwort.

Allen Gartenfreunden bieten wir ermäßigte Eintrittskarten für die Landesgartenschau Bad Lippspringe an.

Die ermäßigten Eintrittskarten für 14,-- €/Stück erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e. V., Akazienstraße 11, 44143 Dortmund, Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr.

Sie sparen 3,50 € gegenüber der Tageskarte "Erwachsene" und 1,50 € gegenüber der Gruppenkarte.

Öffnungszeiten der Landesgartenschau Bad Lippspringe Montag bis Sonntag von 9.00 bis 19.00 Uhr.

Informationen zur Landesgartenschau finden Sie unter http://www.lgs2017.de

Seminarplan Giesebrecht 2017
Die Fa. Giesebrecht Garten & Pflanzen teilt mit Interessierten wertvolles Wissen aus ihrer Gartenbaumschule. Dazu werden im ersten Halbjahr 2017 die folgenden Seminare angeboten:
  • Schnitt von kleinbleibenden Obstbäumen
  • Die Kunst der Obstbaum-Veredelung
  • Schnitt von Obstformen
  • Schöner Rasen
  • Verwendung von Stauden
  • Alles über Rosen
Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail anmelden. Die Seminargebühr beträgt 15 € (das Seminar "Schöner Rasen" ist kostenlos).

Pflanzenmarkt und Baumschulen Giesebrecht KG
Im Dorf 23
44532 Lünen-Niederaden
Tel. 02306 40515
Fax: 02306 48639
E-Mail: info@giesebrecht.com
Internet: http://www.giesebrecht.de

Die ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr
Bei den ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr am Samstag, den 4. Februar 2017, wurde der letzte Monat ausgenutzt, in dem der gründliche Hecken- und Strauchschnitt noch erlaubt ist. Mit Astschere und Heckenschere wurden bei kühlem, aber trockenem Gartenwetter einige Hecken und  Sträucher in unserer Gartenanlage kräftig zurückgeschnitten.

6 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde  beteiligten sich mit Spaß und Freude an der Arbeit.

Bei den nächsten Gemeinschaftsstunden am 25.02.2017 werden wir noch ein letztes Mal die Sträucher in unserer Gartenanlage schneiden dürfen. Danach ist der Strauchschnitt aus Vogelschutzgründen bis zum Oktober verboten.

Weihnachtsfeier für unsere kleinsten Gartenfreunde

Die Hauptpersonen: Marlene (4 J.), Greta (4 J.), Tim (2 J.), Lena (9 J.), Lotte (7 M.), Tim (8 J.), Sonea (1 3/4 J.), Alex (5 J.), Loreley (2 J.), Elias (7 J.), Lina (4 J.), Alexis (3 J.) und Paul (1 1/4) sowie der Nikolaus
Der Weihnachtsmann hat am Sonntag, den 18. Dezember 2016, unser Vereinshaus besucht und dort 14 Gartenkinder beschert. Jedes Kind bekam ein schönes Geschenk, eine Tüte mit selbstgebackenen Plätzchen und es wurden einige schöne Weihnachtslieder gemeinsam gesungen - einige Erwachsene wussten gar nicht, dass das Lied "In der Weihnachtsbäckerei" so viel Strophen hat.

Es war für alle ein sehr harmonischer Nachmittag, der besonders den Kindern viel Freude bereitet hat.

Bilder von der Nikolausfeier findet ihr wie immer im Fotoalbum.

St. Martin-Fest am Donnerstag, 3. November 2016 am Vereinshaus
Unser traditioneller Sankt Martin-Zug am 3. November 2016 durch unsere schöne Gartenanlage war bei optimalem Wetter wie in den letzten Jahren wieder sehr gut besucht. Weit über 300 Teilnehmer machten den Zug zu einem Erlebnis. Zu dem Gesamtbild passte, dass viele Gartenfreunde - zum Teil mit großem Aufwand - ihre Gärten sehr schön illuminiert hatten.

Neben den Kindern aus den benachbarten Kindergärten und unserer Gartenanlage erfreuten sich auch wieder die Bewohner des Seniorenhauses Gartenstadt an dem Fest.






Weitere Fotos und einen Film findet ihr im Fotoalbum.
Um 17 Uhr füllte sich so langsam der Festplatz am Vereinshaus. Es wurden Martinsbretzel, Grillwürstchen, Schmalzbrote, Kakao, Kinderpunsch und Glühwein angeboten, die bis auf 1 Liter Glühwein und 4 Bretzel komplett an die Kinder bzw. die Eltern verteilt werden konnten, sodass das Fest wahrscheinlich mit nur einem kleinen Minusbetrag abgeschlossen werden kann.

Der Umzug mit St. Martin-Reiter und Spielmannszug begann um 18 Uhr und führte als Fackelzug durch die schön beleuchtete Gartenanlage. Im Anschluss wurde auf dem Festplatz die Martin-Legende aufgeführt. Auch danach gab es noch reichlich Gesprächsstoff bei den Erwachsenen, während sich die Kinder auf dem angrenzenden Spielplatz vergnügten.



Einen dicken Dank an die vielen Helfer. Ohne eure Hilfe könnten unsere Feste nicht so gut gelingen!

Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016

Unsere Gartenfreunde Hanne und Hans Iwan errangen dabei den 1. Platz, Renate Klaus den 2. Platz und Gizela Szulc den 3. Platz. Alle Sieger freuten sich sehr über ihren Erfolg, die verliehenen Urkunden und Gutscheine für regionale Gartenbetriebe.
Am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 fand um 18 Uhr die Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016 des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine für die Bezirke Süd und Südwest statt.

Die Siegerehrung nahmen die Vorsitzende Edelgard Möller und die Schriftführerin Brigitte Gerold-Bungart vor.


Weitere Fotos von der Siegerehrung findet ihr im Fotoalbum, weitere Informationen zum Wettbewerb stehen im Archiv.

Kuchenfest mit über 100 Gartenfreunden und Gästen
Zum erstmals durchgeführten Kuchenfest am 3. Oktober 2016, zu dem unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde 23 Kuchen und Torten backten, kamen über 100 Besucher. 

Alle Kuchen sind von unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden selbst gebacken worden. Wie immer wurden alle Kuchen (und auch der Kaffee, Tee, Apfelschorle, Wasser und Wasser, das durch eine Brauerei gelaufen ist) kostenlos abgegeben. Unser Sparschwein freute sich über Spenden in Höhe von 310,30 Euro, bei Ausgaben von nur 52,30 Euro. Der Erlös kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute.


Die folgenden 23 Kuchen wurden gespendet:
Fotos vom Kuchenfest findet ihr im Fotoalbum.






Unser 1. Kartoffelfest - Kartoffeln in 10 Variationen
Das erstmals ausgerichtete Kartoffelfest war trotz der relativ geringen Beteiligung von 50 Gartenfreunden eine gut gelungene Fete. Viele Speisen waren ruck zuck aufgegessen. Bereits nach einer viertel Stunde waren 8 kg Gräwes, die Kartoffel-Tortilla und eine große Pfanne Rosmarin-Kartoffeln aufgegessen. Gut dass die 10 kg Kartoffeln für die Reibekuchen bis zum Ende des Festes reichten. Aber dann waren auch sie restlos verputzt. Auch dank des Mini-Flohmarktes wurden über 400 Euro in unsere Spendenkasse geworfen. Dem standen nur Ausgaben in Höhe von 93,77 Euro gegenüber. Der Erlös des Festes kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute.

Einige Fotos von unserem Kartoffelfest gibt es im Fotoalbum.
Beim Kartoffelfest wurden die folgenden 10 Kartoffelgerichte von unseren Gartenfreunden gekocht:
Auf Anregung einiger Gartenfreunde werden wir bereits in gut einer Woche das nächste Gartenfest arrangieren.

Am Montag, den 3. Oktober findet in unserer Gartenanlage ab 15 Uhr das 1. Kuchenfest unter der Pergola (Garten 97 - direkt neben dem Vereinshaus) statt.

Film Schrebergarten 06 von oben
Unser Gartenfreund Sebastian Landeskroener hat zusammen mit 2 Freunden einen Film über unsere schöne Gartenanlage gedreht.
Hier geht's zum Film.

Gartenfest zum 110-jährigen Jubiläum
Leider war das Gartenfest wegen des lang anhaltenden Regens nicht besonders gut besucht. Da es am Samstag bis 20 Uhr ununterbrochen regnete, fanden sich ca. nur 100 Besucher zum 110-jährigen Jubiläum der ältesten Gartenanlage Dortmund ein.

Die, die kamen, hatten allerdings viel Spaß. Dazu trug nicht zuletzt die tolle Musik des DJ Martin bei, der bis 24 Uhr für gute Laune sorgte und sich dadurch so manches Tanztalent offenbarte.

Zu den Besuchern zählten auch Bürgermeisterin Birgit Jörder, die Vorsitzende des Stadtverbandes Dortunder Gartenvereine Edelgard Möller sowie viele Gartenfreunde aus den benachbarten Gartenanlagen.

Einen Film vom Gartenfest,der im Fotoalbum zu finden ist, drehte wie immer unsere Gartenfreundin Angelika Schön.



Besuch des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau in unserer Schrebergartenanlage

Da unser Oberbürgermeister Ullrich Sierau zur 110-Jahresfeier am nächsten  Wochenende aus familiären Gründen nicht bei uns zu Gast sein kann, kam er trotz vollem Terminkalender wie versprochen zu einer Stippvisite in unsere Gartenanlage und zeigte damit seine große Verbundenheit mit dem Kleingartenwesen in unserer Stadt.

von links nach rechts: Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden, Vorsitzender Ulrich Winden, Kassierer Lothar Steins, stellvertr. Vorsitzende Stephanie Pieper, OB Ulli Sierau, Brigitte Steins

Das 5. Suppenfest war wieder sehr gut besucht
21 leckere Suppen kochten unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde für deutlich über 150 Gäste des diesjährigen Suppenfestes. Darunter waren wieder etliche vegetarische Suppen, aber auch klassische Suppen wie Hühnersuppe, Linsensuppe und Tomatensuppe waren vertreten. Die Internationalität unseres Vereins wurde durch eine polnische Sauerampfersuppe, eine portugiesische Fischsuppe Meeresperle und die arabische Rote Linsensuppe mit Zwiebeln vertreten. Gekocht wurden aber auch exotische (und total leckere) Suppen wie Karotten-Ingwer-Suppe, Süßkartoffeln-Chili-Suppe und  Kartoffelgemüsesuppe Thai. 
Wie jedes Jahr waren auch wieder die Gartenklassiker Käse-Lauch-Hack-Suppe (auch in der vegetarischen Variante) und Chili Con Carne dabei. Die ersten Suppen, die ausgelöffelt worden sind, waren diesmal ein Currywurst Eintopf und die pikante Suppe mit Hack, Pilzen und grünen Bohnen. Obwohl von den meisten Suppen 5 Liter zubereitet worden waren, wurden alle Suppen restlos verputzt. Eine Suppe, von der nach dem Ende des Festes noch knapp 2 Liter übrig war, fand eine Liebhaberin, die sich freute, den Rest in einer Dose mit nach Hause nehmen zu können.

Die folgenden Suppen wurden von unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden für das Suppenfest gekocht:
Die gesamte Einnahme des Festes von 410 € kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute, da alle Suppen gespendet wurden.

Fotos findet ihr wie immer im Fotoalbum.

Ein bisschen Statistik über unseren Schrebergarten 
Unsere schöne Schrebergartenanlage existiert seit 1906 und ist damit der älteste Gartenverein in Westfalen. 132 Pächter bewirtschaften bei uns ihre "Scholle". Hinzu kommen noch 112 Ehepartner-, Partner- bzw. Familienmitglieder.

In diesem Jahr wird unser ältestes Gartenmitglied 89, unser jüngstes 28 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 54 Jahren, wobei immerhin 68 Mitglieder unter 41 Jahren und davon 38 Mitglieder sogar unter 36 Jahren sind. Unsere Mitglieder haben zusammen 67 Kinder unter 14 Jahren. Auch sonst sind wir ein Abbild unserer Gesellschaft: So haben 23 % unserer Mitglieder ausländische Wurzeln aus 15 Ländern.

Die 132 Parzellen sind zwischen 206 und 558 m², durchschnittlich 353 m² groß.

Dass unser Schrebergarten sehr attraktiv ist, kann man auch daran erkennen, dass wir schon seit einigen Jahre de facto keine freie Gärten haben. Gärten, die abgegeben werden, können sofort wieder in neue Hände übergeben werden. Viele neue Pächter konnten wir durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnen.

Schrebergarten mit U-Bahn-Anschluss
Unser Schrebergarten liegt nur 2,5 km vom Dortmunder Zentrum, 1,5 km vom Hörder Phoenix See und 500 m vom Westfalenpark entfernt.

Sie ist die einzige Anlage in Dortmund mit einer eigenen U-Bahn-Station (Haltestelle Karl-Liebknecht-Straße).

Aber auch mit dem Rad sind wir sehr gut erreichbar; zum Beispiel von der Stadt aus über den so genannten Hundeweg (Verbindungsweg zwischen "Im Defdahl" und "Märkische Straße"), über die Radrouten Dortmund-City, Dortmund-Nord und Dortmund-Ost oder über den nahe gelegenen Emscher-Weg.

Unsere Spielplätze sind Treffpunkt für Familien und Freunde
Unsere beiden Spielplätze sind attraktiver Treffpunkt für Jung und Alt. Dort spielen nicht nur die 67 Kinder unserer Mitglieder, sondern auch viele Kinder aus der Nachbarschaft.

Der obere Spielplatz, in Sichtweite zum Vereinsheim, ist mehr für die kleineren Kinder gedacht. Hier befinden sich ein 5 x 5 m² großer Sandkasten mit Kletterturm und Rutsche, eine alte Bergbau-Lore, ein Kletterbogen, ein Stahlreck, 2 Schaukeltierchen, ein Drehkarussell (Fußball) und eine Doppelschaukel.

Prunkstück des unteren Spielplatzes ist die große Kletterburg mit Turm, Kletterwand, Hängebrücke, 2 Rutschen, Netzaufgang, Treppenaufgang, Balanciersteg, Balancierseil und schräger Rampe. Hinzu kommen noch eine Doppelschaukel, 2 Schaukeltierchen sowie eine Sandkiste mit Sandspielanlage (Viereckturm, Leiter, Sandaufzug und Sandschütte).

Neu seit Mai 2014: In diesem Jahr hat der Verein in 2 neue Doppel-Schaukeln investiert.

Neu seit Juni 2015: In diesem Jahr hat der Verein in eine neue Wippe investiert.

Geplante Investition für 2016/2017: Da unsere große Holz-Kletterburg in die Jahre gekommen ist, sammeln wir für eine neue Kletterburg aus Recyclingplastik. Über die Hälfte der Kosten haben wir bereits durch unsere Feste und durch Spenden gesammelt.





Die nächsten  Gemeinschaftsstunden 06
finden am Samstag 13. Mai 2017 (9 bis 13 Uhr) statt.
Treffpunkt ist wie immer der Geräteschuppen zwischen den Gärten 44 und 45.

Übersicht Gemeinschaftsstunden
Die nächste Vorstandssitzung 06
Dienstag, 2. Mai 2017 (meistens der 1. Dienstag im Monat) um 18 Uhr in der Vereinslaube
Die nächste Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine
Freitag, 12. Mai 2017, 18 Uhr
Besuch im NABU-Garten
Referentin Brigitte Bornmann-Lemm
Treffpunkt Gartenverein Dortmund-Nord (Garten 85), Eberstr. 46, 44145 Dortmund
Alle Gartenfreunde sind herzlich willkommen.
Die Teilnahme ist kostenlos
Spielplatzwart gesucht
Wir suchen noch immer einen Spielplatzwart, der sich regelmäßig um unsere beiden Spielplätze kümmert.

Als Spielplatzwart sollte man handwerklich begabt und zuverlässig sein. Zum Aufgabenbereich gehören die Wartung der Spielgeräte sowie Erledigung kleinerer Reparaturen.
Wir appellieren an die vielen Väter in unserem Gartenverein, sich für diese sinnvolle Arbeit zu melden.

Die Arbeiten werden als Gemeinschaftsstunden angerechnet. Interessierte wenden sich bitte an Ulrich Winden (Tel. 0231 572123, mobil 0177 1677991,  E-Mail ulrich@winden-online.de).
Ruhezeiten in unserer Gartenanlage
Aufgrund des mehrheitlichen Beschlusses der Mitgliederversammlung gelten in unserer Gartenanlage die folgenden Ruhezeiten:

- montags bis samstags von 20 bis 7 Uhr
- sonn- und feiertags ganztätig
- vom 1. April bis zum 30. September auch mittags von 13 bis 15 Uhr

Es dürfen zu diesen Zeiten keine Rasenmäher, Häcksler, Heckenscheren, Sägen, Bohrer usw. benutzt werden.

Die Kinderspielplätze dürfen selbstverständlich zu jeder Zeit
genutzt werden.
Flugfilm
"Schrebergarten 06
von oben"

Den Film mit hoher Auflösung könnt ihr auch herunterladen.

Vereinshaus 06

Nach einem schönen Spaziergang oder am Ende einer Wanderung oder Radtour finden Sie in unserem Vereinshaus leckere Speisen und Getränke.

mehr....
Übertragung der Fußballspiele der Bundesliga, Champions League, Europa League und des DFB-Pokals in unserem Vereinsheim auch im Jahr 2017

Schreberjugend

Basteln im Schulgarten Vor'm Hasenberg
Lina-Schäfer-Str. 90
44379 Dortmund-Marten

Am Samstag, 29.04.2017 ab 15 Uhr wird für Muttertag gebastelt.

Teilnehmen können alle Kinder von 3 bis 14 Jahren. Anmeldung wäre schön unter Tel. 02307 31710 oder ingrid.surmann@web.de

Kindertanzgruppe für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren
jeden Mittwoch ab 16.30 Uhr
im Fritz-Henßler-Haus
Geschwister-Scholl-Straße 33
44135 Dortmund
Landeskindertag der Schreberjugend (LaKiTa) "Handwerk erleben" für Kinder von 6 bis 12 Jahren am Samstag, 13.05.2017 zum  Freilichtmuseum Hagen,
Treffpunkt um 8.50 Uhr am Infostand des Dortmunder Hauptbahnhofes,
Teilnehmergebühr pro Kind für Eintritt, Aktion, Mittagessen und Fahrtkosten 10 €,
Anmeldung unter Tel. 02307 31710 oder ingrid.surmann@web.de
Anmeldeschluss: 15.04.2017
Aktionstag des Landesverbandes NRW der Schreberjugend
Segelausflug auf den Phoenixsee
am Samstag, 08.07.2017 um 11 Uhr
Teilnehmerbetrag 10 €
weitere Informationen
Mail 
ingrid.surmann@web.de
Stadtverband Dortmund der Deutschen Schreberjugend e.V.
Akazienstraße 11
44143 Dortmund
info@schreberjugend-dortmund.de
www.schreberjugend-dortmund.de
Vorsitzende Petra Küper
Am Kistner 21
45527 Hattingen
Stellvertreterin Ingrid Surmann
Am Tespelgraben 27
59174 Kamen
Tel. 02307 31710
ingrid.surmann@web.de

Tipps:
Gartenkungelmarkt
Pflanzen, Bodenpflege & Mehr
Samstag, 22. April 2017, 10 - 14 Uhr
Zeche Zollern

Grubenweg 5
44388 Dortmund
Eintritt frei
Tel. 0231 6961211   
http://www.zeche-zollern.de
Landesgartenschau
Bad Lippspringe 2017 GmbH
Friedr.-Wilh.-Weber Platz 1
33175 Bad Lippspringe
Tel. 05252 26-189 oder -185
vom 12. April bis 15. Oktober 2017
Eintritt: Erwachsene 17,50 €
Kinder/Jugendliche 2,00 €
http://www.lgs2017.de
Internationale Garten Ausstellung
IGA Berlin 2017 GmbH
Blumberger Damm 130
12685 Berlin
Tel. 030 700906-320
vom 13. April bis 15. Oktober 2017
Tageskarte Erwachsene 20 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahren frei
info@iga-berlin-2017.de
http://www.iga-berlin-2017.de
Gartenschau
Bad Herrenalb 2017
Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
Tel. 07083 5005-55,
vom 13. Mai bis 10. September 2017
Eintritt: Erwachsene 13,00 €
Kinder/Jugendliche 4,00 €
info@badherrenalb.de
http://www.badherrenalb2017.de
Gartenschau Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH
Türltorstraße 5
85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
vom 24. Mai bis 20. August 2017
Eintritt: Erwachsene 13,00 €
Kinder/Jugendliche 3,00 €
info@gartenschau-pfaffenhofen.de
www.gartenschau-pfaffenhofen.de
Landesgartenschau
Apolda 2017 GmbH
Schulplatz 3
99510 Apolda
Tel. 03644 50540
vom 29. April bis 24. September 2017
Eintritt: Erwachsene 15,00 €
Kinder bis 14 J. frei
Jugendliche 2,50 €
info@lgs-apolda-2017.de

http://www.apolda2017.de
21. Niederadener Obst- und Markttag
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23
44532 Lünen
Tel: 02306 40515
Samstag, 07. Oktober 2017 von 9:00 bis 18:00 Uhr
° Wissenswertes über Obst
° Apfelsorten-Ausstellung
° Apfelbestimmung durch Pomologen
° Liebevoller Garten-Markt
° Live-Musik
° Historische Trecker
° Kutschfahrten
° und vieles mehr...
E-Mail: info@giesebrecht.com
http://www.giesebrecht.de
Vorfreude auf die 15. Rhodo vom 10. bis 21. Mai 2018
Stadt Westerstede
Am Markt 2
26655 Westerstede
Tel. 04488 55664
rhodo@westerstede.de
http://www.rhodo.de
Landesgartenschau Bad Iburg 2018 gGmbH
Am Gografenhof 4
49186 Bad Iburg
Tel. 05403 404-801
vom 18. April bis 14. Oktober 2018
info@laga2018-badiburg.de
www.laga2018-badiburg.de
Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH
Alte Bahnhofstr. 10/6
77933 Lahr
Tel. 07821 95490-100
vom 12. April bis 14. Oktober 2018
info@lahr2018.de
landesgartenschau-lahr2018.de
Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 GmbH
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach
Tel. 06124 500-500
vom 28. April bis 7. Oktober 2018
landesgartenschau@
bad-schwalbach.de

www.landes...bad-schwalbach.de
Landesgartenschau Burg 2018 GmbH
In der Alten Kaserne 2
39288 Burg
Tel. 03921 921-540
vom 21. April bis 7. Oktober 2018
Eintritt: Erwachsene 15,00 €
Kinder/Jugendliche 3,00 €
info@laga-burg-2018.de 
landesgartenschau-burg-2018.de 
... und ebenfalls Vorfreude auf die übernächste Landesgartenschau (NRW) in Kamp-Lintfort.



WDR 4 Mittendrin
Der Kleingarten - die grüne Oase in der Stadt
Sendung vom 03.09.2016
von Michael Westerhoff