Archiv 2019

2019  |  2018  |  2017  |  2016  I 2015  I  2014 2013  I  2012  I  2011  I  2010  I  2009

August 2019
Gemeinschaftsstunden am Samstag, 10. August 2019
An den drittletzten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr nahmen 26 Gartenfreunde teil. Es wurden hauptsächlich wieder die Beete sauber gemacht. Im Einzelnen schafften wir Folgendes:


Vielen Dank an (stehend) Hanne, Jihad, Nils, Günter, Oliver, Hans, Heinz, Friedel, Tanja, Jakow, Endre, Fabian, Käthe, Nicole, Isa, David, (sitzend/kniend) Uli, Angelika, Oliver, Sergej, Alexander, Viktor und Rüdiger sowie (nicht auf dem Bild) Philip und Heiko (außerdem sehr gut versteckt: Sarah ;-).
  • Beete gesäubert (neben Garten 50, hinter Garten 58, neben Garten 61, hinter Garten 62 bis 64, neben und hinter Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 91, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, um den oberen und unteren Parkplatz, neben Garten 113, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, Streifen um den kleinen Schredderplatz).
  • An einigen Wegen wurden die Sträucher leicht freigeschnitten.
  • Die Baumscheiben auf der neuen Obstwiese wurden vergrößert.
  • Der zukünftige neue Zugang entlang des Gartens 100 wurde freigeschnitten bzw. freigeräumt.
  • Laub entlang der Wege am oberen und unteren Parkplatz wurde gekehrt.
  • Der Sand auf beiden Spielplätzen wurde gesäubert, gefegt und gekehrt.
  • Unsere Rasenflächen wurden gemäht.

Juli 2019
Gemeinschaftsstunden am Samstag, 13. Juli 2019
An den 11. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr nehmen so viele Gartenfreunde wie noch nie teil. Entsprechend viel wurde geschafft:


Vielen Dank an (stehend) Tom, Olaf, Moritz, Helene, Jan, Endre, Elvira, Simon, Birgit, Stephanie, Bianca, Till, (sitzend) Nicole, Isa, Rüdiger und Alexander sowie (nicht auf dem Bild) Grazyna, Judith, Nadine, Martin, Oliver und Uli.
  • Beete gesäubert (neben Garten 50, hinter Garten 58, neben Garten 61, hinter Garten 64, neben und hinter Garten 82, neben Garten 91, rund um die Vereinslaube 97 um den oberen  Parkplatz, neben Garten 107, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, Streifen um den kleinen Schredderplatz)
  • Hinter der Vereinslaube wurde ein Wildling (Nussbaum) ausgegraben.
  • Hinter der Laube 88 wurde aufgeräumt.
  • Die Rasenfläche vor Garten 88 wurde umgegraben.
  • Die Efeuhecke am Garten 88 wurde eingekürzt.
  • Der Beiwuchs an Hecken und niedrigen Sträuchern wurde geschnitten (vorher wurde natürlich auf brütende Vögel kontrolliert).
  • Wildlinge in den Gemeinschaftssbeeten wurden abgeschnitten bzw. ausgegraben.
  • Das Dach der Pergola wurde gesäubert.
  • Unkraut auf dem großem Schredderplatz wurde entfernt.
  • Sträucher, die zu sehr in die Wege ragten, wurden eingekürzt.

Juni 2019
Gemeinschaftsstunden am Samstag, 22. Juni 2019


Vielen Dank an (stehend) Nick, Isabel, Matthias, Klaus,  Alexander, Tanja, Sebastian, Muhammed, Stephanie, Heinz, Sonja, Käthe, Elvira, Annette, Elisa, Bianca, Heiko, (sitzend) Rüdiger, Fabian, Oliver, Jakob und Alexander sowie (nicht auf dem Bild) Grazyna, Sarah und Uli.
An den 10. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr nahmen 24 Gartenfreunde teil. Dank der hohen Teilnehmerzahl wurden alle geplanten Arbeiten geschafft:
  • Beete gesäubert (neben Garten 50, hinter Garten 58, neben Garten 61, hinter Garten 64, neben und hinter Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 91, rund um die Vereinslaube 97, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, am oberen und unteren Parkplatz
  • Eingänge und Wege zum Hundeweg gesäubert
  • Weg zum großen Schredderplatz gesäubert
  • rund um das Vereinshaus gesäubert
  • Laube 88 aufgeräumt
  • Rasen gemäht
  • Bänke und Tische für die Kunstausstellung aufgebaut
Es werden die folgenden Arbeiten bis zum 6. Juli 2019 angeboten:
  • Garten 88 aufräumen vergeben an O. T. und S. D.
  • den Eingangsbereich an der Märkische Straße säubern vergeben an V. D. und O. E.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, 1. Juni 2019


Vielen Dank an (vorne) Mohammed, Rüdiger, Christian, Sergej, Jakow, (hinten) Annette, Isa, Helene, Elisa, Nicole und Nils sowie (nicht auf dem Bild) Daniel, Gizela, Hanne und Uli.
Bei den 9. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr mussten wieder hauptsächlich die Beete sauber gemacht werden. Im Einzelnen wurde Folgendes erledigt:
  • Beete gesäubert (neben Garten 61, hinter Garten 64, neben und hinter Garten 82, um den oberen und unteren Parkplatz)
  • Wildkräuter auf dem großen Schredderplatz entfernt
  • Streifen außerhalb der Anlage neben Garten 100 gesäubert
  • ausgeblühte Frühjahrsblüher (z. B. Spiersträucher) zurückgeschnitten
  • überhängende Bäume gestutzt
  • Eingänge und Wege zum Hundeweg gesäubert
Es werden die folgenden Arbeiten bis zum 15. Juni 2019 angeboten:
  • Schreddermaterial verteilen (Absprache mit Ulrich Winden Tel. 0177 1677991 notwendig - nur am späten Nachmittag möglich) vergeben an R. P.
  • Strauchschnitt einsammeln (Absprache mit Ulrich Winden Tel. 0177 1677991 notwendig - nur am späten Nachmittag möglich) vergeben an P. P.
  • Abgeblühte Akazienblüten fegen erledigt durch H. P.

Mai 2019
Gemeinschaftsstunden am Samstag, 11. und 18. Mai 2019
Wegen des ausgedehnten Regengebietes hatten wir es unseren Gartenfreunden über die Whatsapp-Gruppe freigestellt, ob sie Gemeinschaftsarbeiten am 11. Mai 2019 machen wollten oder nicht. Es kamen daher am 11. Mai 2019 nur Rudolf und Rüdiger, die zusammen die neue Sperre am Parkplatz an der U-Bahn-Station einbetonierten, und Mohammed, der das verunkrautete Beet neben dem Garten 82 säuberte.

An dem Ersatztermin, am 18. Mai 2019, nahmen dafür 18 Gartenfreunde teil. Das waren so viel, dass nicht nur alles geschafft wurde, was wir uns vorgenommen hatten, es konnten sogar einige Gartenfreunde früher Feierabend machen, als die Arbeit getan war.


Vielen Dank an (vorne) Rüdiger, Birgit, Madita, Vanessa, Helena, Elisa, (hinten) Sebastian, Rudolf, Simon, Walter, Hans, Rafael, Matthias und Olaf sowie (nicht auf dem Bild) Marc, Xiaofei, Hanne und Uli.
Im Einzelnen wurde Folgendes erledigt:
  • Beete wurden gesäubert (hinter Garten 58, neben Garten 61, hinter Garten 64, neben Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 91, rund um die Vereinslaube 97, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, um den oberen und unteren Parkplatz, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, Streifen um den kleinen Schredderplatz)
  • die Rasenkante am kleinen Schredderplatz wurde abgestochen
  • Japanischen Knöterich am Ausgang Märkische Str. wurde ausgegraben bzw. herausgerissen
  • Schreddermaterial wurde verteilt
  • die Sommerblumen am Vereinshaus, an der Vereinslaube und um den Festplatz wurde eingepflanzt
Es werden die folgenden Arbeiten bis zum 31. Mai 2019 angeboten:
  • Wildkräuter auf dem großen Schredderplatz entfernen
  • Schreddermaterial verteilen (Absprache mit Ulrich Winden Tel. 0177 1677991 notwendig - nur am späten Nachmittag möglich)

Parkplatz an der U-Bahn-Station mit Sperrpfosten versehen
Da unser Parkplatz an der U-Bahn-Station häufig von Fremden blockiert wurde, haben wir ihn mit einem Sperrpfosten versehen. Damit niemand neben der Sperre her fahren kann, haben wir die Einfahrt zum Parkplatz bereits vor geraumer Zeit durch 2 große Steine eingeengt.

Jeder Gartenfreund, der einen Schlüssel benötigt, kann diesen weiterhin beim Vorstand bestellen, Der Preis beträgt 8 Euro. Bitte meldet euch unter Tel. 0231 572123, mobil 0177 1677991 oder E-Mail ulrich@winden-online.de


Unser Gartenfreund Dieter Soldan ist gestorben.

Der Gartenverein trauert um seinen Gartenfreund Dieter Soldan, der 
am 6. Mai 2019 nach langer schwerer Krankheit verstarb. Dieter trat dem Gartenverein 1970 bei und bewirtschaftete den Garten 99 neben dem Vereinshaus; zunächst zusammen mit seiner geliebten Ehefrau Gudrun und seit ihrem Tode alleine, wobei ihm besonders in den letzten Jahren sein Sohn Michael bei beschwerlichen Arbeiten half. Im Januar 2018 musste Dieter seinen Garten krankheitsbedingt leider aufgeben.

Unser Mitgefühl gilt seinem Sohn Michael und dessen Ehefrau Sabine sowie seinen Anverwandten. Wir können Dieter am Montag, den 13. Mai 2019, um 10 Uhr in der Trauerhalle des Ostfriedhofes, Robert-Koch-Straße, 44143 Dortmund, die letzte Ehre erweisen.


April 2019
Gemeinschaftsstunden am Samstag, 20. April 2019


Vielen Dank an (vorne) Rüdiger, Günter, Felix mit Aaron, Matthias mit Alex, (hinten) Alexander, Madita, Rudolf, Bianca, Elvira, Tanja, Daniel, Elisa, Nicole, Käthe und Sarah sowie (nicht auf dem Bild) Hanne.
Beim 6. Termin der Gemeinschaftsarbeiten halfen 16 Gartenfreunde bei strahlendem Sonnenwetter mit Temparaturen um die 20 Grad, wieder viele Beete zu säubern und die verblühten Forsythien zu schneiden. Im Einzelnen erledigten wir folgende Arbeiten:
  • Beete gesäubert (neben Garten 50, hinter Garten 58, neben Garten 61, neben Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 91, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, um den oberen und unteren Parkplatz, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz)
  • verblühte Forsythien geschnitten
  • Schreddermaterial verteilt
  • Rasen gemäht
  • Tische und Bänke für's Ostereiersuchen aufgestellt
Weil alle geplanten Arbeiten geschafft wurden, können nur die Arbeiten bis zum 4. Mai 2019 angeboten werden, die bereits seit einigen Wochen vergeblich angeboten werden:
  • Sperre am Parkplatz an der U-Bahn-Station einbetonieren
  • Schreddermaterial verteilen (Absprache mit Ulrich Winden Tel. 0177 1677991 notwendig)

Das Wasser ist am Samstag (6. April 2019) aufgedreht worden.
Am 6. April 2019 ist das Wasser in der gesamten Gartenanlage von unseren Wasserwarten Burkhard Veit (Garten 112) und Vladimir Munk (Garten 107) aufgedreht worden. In den Tagen zuvor haben sie in allen Wasserschächten, die zugänglich waren, kontrolliert, ob die Absperrventile zugedreht worden sind.

Wichtig: Bevor ihr den Haupthahn aufdreht, müssen vorher alle Endverbraucherstellen aufgedreht sein, damit die Luft in euren Leitungen entweichen kann und die Leitungen nicht platzen.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, 6. April 2019
Bei den Gemeinschaftsstunden am 6. April 2019 wurden wieder hauptsächlich die Gemeinschaftsbeete sauber gemacht. Die meiste Arbeit hatten wir mit einem Vorbeet, bei dem die vorherigen Pächter das Beet heimlich mit Folien unter einer Mulchschicht abgedeckt hatten. Da wir diese Arbeit nicht der neuen Gartenfreundin überlassen wollten, haben erst 3 und hinterher bis zu 7 Gartenfreunde die Folien und die Wurzeln der Beetpflanzen, die sich in der Folie hoffnungslos verfangen hatten, herausgerissen bzw. äußerst mühsam ausgegraben. Da die meisten Pflanzen dies nicht überlebten, musste das Beet neu bepflanzt werden.

Daher noch einmal die dringende Bitte: Bitte unterlasst die Unart, Beete mit Folien abzudecken. Dies vernichtet alle Bodenlebewesen, macht den Boden unfruchtbar und zerstört die Pflanzen. Abdeckungen entsprechen keiner natürlichen Bewirtschaftung und sind nicht Teil unserer Gartenkultur. Daher fordern wir alle Gartenpächter auf, auf Abdeckungen zu verzichten und bestehende Abdeckungen zurückzubauen.

Aber wir mussten uns auch um 2 kleine Gefahrenherde kümmern: ein weiteres Loch, das auf der Wiese am unteren Parkplatz gefunden wurde, wurde mit Erde verfüllt und ein umgestürzter Baum auf dem Hügel an der Märkischen Str. wurde klein gesägt und zum Schredderplatz transportiert. Außerdem schafften wir Folgendes:


Vielen Dank an (vorne) Florian, Steffi, Philipp, Helene mit  Cecilia, (hinten) Hans, Hassan, Heinz, Hanne, Eric, Isa, Isabel und Elvira sowie (nicht auf dem Bild) Nasser und Uli.
  • Beete gesäubert (neben Garten 50, hinter Garten 58, neben Garten 61, hinter Garten 64, hinter den Gärten 80 und 82, rund um die Vereinslaube 97, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, Streifen um den kleinen Schredderplatz)
  • Schreddermaterial verteilt
  • unterhalb des Mammutbaums gefegt
  • hochwüchsige Rosen geschnitten
  • Rosen neben dem Garten 91 geschnitten und Beet gesäubert
  • Rasen gemäht
  • Loch gegraben und Schaukelreifen am unteren Spielplatz wieder einbetoniert
  • Wegeplatten für Markierungen eingelassen
Weil nicht alle geplanten Arbeiten geschafft wurden, werden die folgenden Arbeiten bis zum 13. April 2019 angeboten:
  • Sperre am Parkplatz an der U-Bahn-Station einbetonieren
  • Beet neben Garten 82 säubern
  • Beete um den oberen Parkplatz säubern
  • Schreddermaterial verteilen (Absprache mit Ulrich Winden Tel. 0177 1677991 notwendig)

Saisoneröffnung bei strahlender Sonne
Nachdem es lange genug recht kalt war und alle Gäste unseres Vereinshauses es sich nur in der Gaststätte oder unter der überdachten Terrasse gemütlich machen konnten, stiegen die Temperaturen in der Vor-Osterwoche endlich an.

Unsere Vereinswirtin stellte daraufhin sofort Tische, Stühle und die Sonnenschirme für die Außengastronomie heraus, die dann auch sofort von vielen Gästen unserer Gartenanlagebei strahlendem Sonnenschein in Beschlag genommen wurden. Viele Radfahrer, die regelmäßig nach der Radtour bei uns einkehren, nutzten das schöne Wetter bei einem Gläschen Bier.

März 2019
Lehrgangstermine des Landesverbandes im 2. Halbjahr 2019
In der Geschäftsstelle des Landesverbandes in Lünen finden auch im 2. Halbjahr des Jahres 2019 wieder Schulungen statt:
• Für Kleingärtner: Ausbildung zum Fachberater (Grundlehrgang von Freitag 23.08.2019 bis Sonntag 25.08.2019, Aufbaulehrgang von Freitag 27.09.2019 bis Sonntag 29.09.2019 und Wochenlehrgang von Montag 04.11.2019 bis Freitag 08.11.2019)
• Für aktive Fachberater: "Frischen Sie Ihr Wissen auf" am Dienstag 01.10.2019 (9.30 bis 18 Uhr)
• Für Vereinsmanager ... und solche, die es werden wollen
Vorstandslehrgang A am Freitag 30.08.2019 (18 Uhr) bis Sonntag 01.09.2019 (12 Uhr) oder
am Freitag 25.10.2019 (18 Uhr) bis Sonntag 27.10.2019 (12 Uhr) - Themen: Praktische Anwendung der Mustervereinssatzung; Das Kleingartenrecht in der Praxis; Kassenführung; Grundlagen und Ziele der Wertermittlung; Förderung des Kleingartenwesens; Aufgaben der Kleingärtnerorganisation
Vorstandslehrgang B am Freitag 06.12.2019 (18 Uhr) bis Sonntag 08.12.2019 (12 Uhr) - Themen: Anwendung des Steuerrechts im Kleingärtnerverein; Informationen rund ums Versicherungswesen; Öffentlichkeitsarbeit im Verein; Mehr Ökologie im Kleingartenverein; Jugendarbeit im Kleingärtnerverein
• Soll und Haben: Ein Tageslehrgang für Vereinskassierer am Donnerstag 31.10.2019 (9.30 bis 16.30 Uhr)
• Aus der Praxis für die Praxis: Tageslehrgang für Vereinsvorsitzende und andere Vorstandsmitglieder am 16.10.2019 (9.30 bis 16.30 Uhr)
• Fit ins Amt - ein Tageslehrgang für neue Vorsitzende und andere Vorstandsmitglieder am Dienstag 10.09.2019 (9.30 bis 16.30 Uhr)

Der Service für Lehrgangsteilnehmer
• Keine Teilnahmegebühr
• Vollverpflegung in der Landesschule in Lünen
• Übernachtung im Ein- bzw. Zweibettzimmer, Dusche, WC
• Fahrtkostenerstattung in Anlehnung an Bundesbahntarif 2. Klasse

Anmeldeverfahren
• Interessierte Gartenfreundinnen und Gartenfreunde melden sich über ihren Vereinsvorstand beim Stadtverband Dortmunder Gartenvereine, der die ausgewählten Interessenten dem Landesverband meldet.

Nähere Informationen findet ihr unter http://www.kleingarten.de und beim Vorstand des Gartenvereins.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, 23. März 2019

Vielen Dank an (vorne) Rüdiger, Annette, Sara, Elvira, (hinten) Isabel, Nasser, Mohammed, Jonas, Käthe und David sowie (nicht auf dem Bild) G., Heiko, Marc, Oliver, Hanne, Uli, und Moritz.
Bei den Gemeinschaftsstunden am 23. März 2019 wurden hauptsächlich die Beete sauber gemacht. Im Einzelnen schafften 17 Gartenfreunde Folgendes:
  • Beete gesäubert (hinter Garten 58, hinter Garten 64, neben Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 91, rund um die Vereinslaube 97, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, neben Garten 107, Streifen um den kleinen Schredderplatz, um den unteren Parkplatz)
  • Pflaumenbaum am Geräteschuppen geschnitten
  • Schreddermaterial zum Teil verteilt
  • Eingänge und Wege zum Hundeweg gesäubert
  • Rasen gemäht
Obwohl so viele Gartenfreunde mitgemacht haben, werden die folgenden Arbeiten bis zum 30. März 2019 angeboten:
  • Beet hinter Garten 82 sauber machen erledigt von A. B.
  • Rosen neben dem Garten 82 und hinter den Gärten 63 und 64 schneiden erledigt von A. B.
  • Strauchschnitt neben dem Garten 61 einsammeln erledigt von A. B.
  • Beet hinter den Gärten 64/65 (nördlich des Insektenhotels) säubern erledigt von A. J.
  • Beete und Ränder rund um den Parkplatz an der U-Bahn-Station säubern
  • Sperre am Parkplatz an der U-Bahn-Station einbetonieren
  • schwere (!) Bank am oberen Spielplatz zusammenbauen erledigt von O. E.
  • schweren (!) Sandkasten am oberen Spielplatz zusammenbauen und Sand einfüllen erledigt von O. E.
  • Loch graben und Schaukelreifen am unteren Spielplatz einbetonieren
  • Loch auf Wiese am unteren Parkplatz verfüllen
  • Wegeplatten für Markierungen einlassen
  • Schreddermaterial verteilen (Absprache mit Ulrich Winden Tel. 0177 1677991 notwendig)
Interessierte Gartenfreunde setzen sich bitte mit unserer Gartenfachberaterin Hanne in Verbindung: Tel. 572123, mobil 0178 9726695 oder E-Mail: hanne@blomberg-winden.de.

Das Wasser wird Anfang/Mitte April aufgedreht (wenn es die Witterung zulässt)
Vorher werden unsere beiden Wasserwarte Burkhard Veit und Vladimir Munk in euren Gärten den Zustand von Wasseruhr und Absperrhähnen kontrollieren und das Ventil an der Wasseruhr schließen.

Wichtig: Wir werden den genauen Termin nicht vorher bekanntgeben, da es in den letzten Jahren Probleme gab, da Gartenfreunde voreilig das Wasser aufdrehen wollten, sodass die Wasserwarte nicht feststellen konnten, ob die Leitungen dicht sind.

Bitte sorgt für einen freien Zugang zum Wasserschacht und entfernt auch Dämmmaterial. Andernfalls werden euch diese Arbeiten in Rechnung gestellt.

Obstbaumschnitt in 06 am 2. März 2019
Unsere Fachberater Hanne und Ulrich Winden zeigten beim diesjährigen Obstbaumschnitt am Samstagvormittag (2. März 2019) ab 10 Uhr im Garten 125 unserer neuen Gartenfreunde Angelkort, wie ein Apfelbaum fachgerecht geschnitten wird. Zu der Veranstaltung kamen 11 interessierte Gartenfreunde.

Neben dem eigentlichen Schnitt wurden geeignete Arbeitsgeräte, Pflanzungs- und Hygienetipps erklärt, es wurde auf die Bedeutung des Fruchtholzes hingewiesen und es wurde auf das Vermeiden der häufigsten Fehler eingegangen.

Hecken- und Strauchschnitt von März bis September nur eingeschränkt gestattet
Vom 1. März bis zum 30. September dürfen Sträucher und Hecken in unseren Gärten nicht stark zurückgeschnitten, auf Stock gesetzt oder gar gerodet werden. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Vogelschutzes erst wieder ab Oktober erlaubt.

Geregelt wird dies durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Paragraf 39 Absatz 1: "Es ist verboten, ... wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten, ... Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören." und Absatz 5(2): "Es ist verboten, ... Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen
".

Der letzte Satz bedeutet, dass in der Zeit vom 1. März bis 30. September nur schonende Form- und Pflegeschnitte zulässig sind. Sie müssen sich jedoch auf den Umfang des Zuwachses einer Vegetationsperiode beschränken. Aber auch hier sind die naturschutzrechtlichen Vorschriften zu beachten. Daher sollen notwendige Schnitte an Hecken oder Sträuchern in Grünanlagen so zurückhaltend vorgenommen werden, dass z. B. das Brutgeschäft der Vögel weder beeinträchtigt noch verhindert wird.

Verstöße gegen § 39 BNatSchG können mit Geldbußen bis zu 10.000 € geahndet werden.

Februar 2019
Einzelgarten-Wettbewerb 2019
In diesem Jahr schreibt der Stadtverband Dortmunder Gartenvereine den „Einzelgarten-Wettbewerb“ aus, der alle drei Jahr stattfindet.

Die Gartenfreundinnen und Gartenfreunde der Dortmunder Gartenvereine pflegen das ganze Jahr liebevoll ihre Gärten. Damit gehen sie nicht nur ihrem Hobby nach, sondern gestalten auch aktiv die öffentlichen Grünanlagen, zu denen alle Gartenanlagen in Dortmund gehören.
Dieser Wettbewerb soll diese außerordentlichen Leistungen würdigen und auch als Ansporn für weitere Anstrengungen dienen.

An diesem Wettbewerb können alle Gartenfreunde aus den Dortmunder Gartenvereinen teilnehmen. Weitere Termine und Details zur Begehung werden rechtzeitig mitgeteilt.

Bewertungskriterien:
1. Gesamteindruck des Gartens: Harmonische Gestaltung, Einsehbarkeit
2. Obstgehölze und Beerenobst, Naschfrüchte
3. Nutzfläche im Garten: Gemüseanbau, Kräuter, besondere Kulturen
4. Erholungsbereich: Stauden, Blumen, Blütensträucher
5. Kompostierung, Hochbeete, Regenwassersammlung
6. Ökologie im Garten: Nisthilfen, Biotope, Vogeltränken und anderes
7. Gartengestaltung: Sitzplatz, Pflanzbereiche, Wegegestaltung, Besonderheiten

Die Bewertung erfolgt je Bezirk. Als Anerkennung für die gute Arbeit gibt es für die ersten fünf Plätze Gutscheine im Wert von:
1. Platz: 250,00 Euro
2. Platz: 200,00 Euro
3. Platz: 150,00 Euro
4. Platz: 100,00 Euro
5. Platz:   75,00 Euro

Die Anmeldung erfolgt über den Vorstand des Gartenvereins bis zum 30. April 2019 beim Stadtverband.

Die Sträucher sind geschnitten - die Vögel können kommen und brüten.
Bei der Strauchschnittaktion am 23. Februar 2019 wurden noch einmal die letzten Sträucher in unserer Gartenanlage geschnitten, bevor dies aus Vogelschutzgründen vom 1. März bis zum 30. September nicht mehr erlaubt sein wird. Obwohl es morgens zunächst mit 2 Grad noch recht frisch war, hatten wir ideales Gartenarbeitswetter - es war trocken, sonnig und es wurde immer wärmer. Gegen Mittag hatten wir mit 10 Grad sogar eine 2-stellige Temperatur.


Schubkarrenparade - danke an (stehend) Hanne und Helena sowie (sitzend) Nasser, Sergej, Martin, Sebastian, Isa, Simon und Jonas (nicht auf dem Bild: Uli)

Welcher Gartenfreund möchte sich ebenfalls mit dem Tomatenvirus infizieren?
Obwohl ich mich eigentlich immer schon für Tomaten interessiert und sie selbstverständlich auch in unserem Garten angebaut, geerntet und gegessen habe, wurde ich erst nach der Fachberatung im Februar 2018 vom Tomatenvirus so richtig infiziert. Da gleichzeitig mein Schwager, meine Tochter, meine Schwiegertochter und die Mutter einer Freundin dieser unheilbaren Krankheit zum Opfer fielen und wir aus diversen Quellen uns weiteres samenfestes Saatgut besorgt haben, habe ich eine gut gefüllte Kiste, mit der ich gerne weitere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde anstecken möchte. Die folgenden Tomatensamen würde ich gerne mit anderen teilen:
  • Ananastomate - gelb-orange-rote Fleischtomate
  • Artisan Blush Tiger - gelborange, rosa gestreifte, 5 cm lange Flaschentomate, süß-fruchtiger Geschmack
  • Black Cherry - dunkelrote bis rotbraune Cocktailtomate mit sehr gutem Aroma
  • Black Krim - Fleischtomate
  • Bumblebee Mutante - Fleischtomate
  • Cerise rot - Cocktailtomate
  • Charapita Chili - erbsengroße, ertragreiche gelbe Chilisorte
  • Corazon - herzförmige Cherrytomate
  • De-Barao rot - russische ertragreiche robuste rote Eiertomate
  • Dixie Golden Giant - große mittelspäte zitroniggelbe Fleischtomate
  • Dolly - kleine, süße, ovale Cocktailtomate
  • Gelbe Cherry Cherise - gelbe, kleine, süße Cocktailtomate mit angenehmer Säure (bildet große Trauben)
  • Gelbe Dattelwein - ertragreiche und köstliche gelbe Kirschtomate
  • Giant Beefsteak - rote Fleischtomate
  • Goldene Zarin - alte russische Fleischtomate
  • Goldita - orange, frühreife und ertragreiche Kirschtomate (sehr lecker)
  • Green Doctors - süße, grüne, runde Cocktailtomate
  • Green Zebra - mittel­große, grün-gelb gestreifte Tomate mit würzigem Geschmack
  • Himbeerrose - rote Ampeltomate
  • Indigo Rose - violett-schwarze 50 g große Tomate, reift spät, aber mit gutem Ertrag,
  • Kroatische Fleischtomate - große himbeerrote herzförmige bis runde Tomate
  • Lila Sari - dunkle, rot-braune, süße Fleischtomate
  • Mexikanische Honigtomate - kleine, ertragreiche, süße und saftige Cocktailtomate
  • Negro Azteka - dunkle, aromatisch süßliche Cocktailtomate
  • Ochsenherz - riesige, sehr schnittfeste Fleischtomate (bis 500 g)
  • Petit Chocolate - braune Minifleischtomate
  • Reisetomate - Fleischtomate, deren Kammern einzeln ausgebrochen werden können
  • Rosa Oma - über 1 m hohe, sehr aromatische Stabtomate
  • Rote Johannisbeere - Cherrytomate mit kirschgroßen, süßen Früchten
  • Roter Kürbis - ertragreiche, rote, riesige Fleischtomate
  • Rotes Birnchen - ertragreiche, rote, süße birnenförmige, kleinfruchtige Tomate
  • Schwarzer Prinz - rundovale, granatrote bis fast schwarze Stabtomate 
  • Sunrise Bumblebee - Cocktailtomate
  • Tschernij Prinz - dunkelrote Fleischtomate mit fruchtigem Geschmack
  • Vintage Wine - pink-orange-gelb gestreifte Fleischtomate mit mild-süßem Aroma

Bitte meldet euch bei mir (Tel. 0231 572123, mobil 0178 9726695, E-Mail hanne@blomberg-winden.de). Die Übergabe kann am einfachsten nach der Mitgliederversammlung am 10. März 2019 in unserem Vereinshaus erfolgen. Unser Sparschwein freut sich über eine kleine Spende für unseren Spielplatz. 

Torffrei gärtnern für Natur- und Klimaschutz
Wert der Moore
Das Torf- und damit Moorwachstum begann in Deutschland nach der letzten Eiszeit vor ungefähr 12.000 Jahren.

Was hat Torf mit Moorschutz zu tun?
Torf ist eine Ansammlung von nicht oder nur teilweise zersetzter pflanzlicher Substanz. Es entsteht unter Luftabschluss durch Wasser im Moor. Ein gesundes Moor wächst etwa 1 mm im Jahr. Das sind für 1 m Torf ca. 1000 Jahre!

Biodiversität
Diese Moore bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Viele von ihnen sind bereits sehr selten geworden.

Klimaschutzfunktion
Moore sind Stoffsenken. Sie binden Kohlenstoff und verhindern so die Entstehung von Kohlenstoffdioxid.
Mit dem Torfabbau setzen wir große Mengen von Treibhausgasen frei und beschleunigen so weltweit den Klimawandel.

Hochwasserschutz
Moore sind enorme Wasserspeicher und wirken in der Landschaft wie ein Schwamm.



Wussten Sie….
...dass Blumenerden 80 % bis 95 % Torfanteil enthalten?
… dass in Deutschland jährlich zehn Millionen Kubikmeter Torf verbraucht werden?
...dass ca. 3 Millionen davon von deutschen Freizeitgärtnern gekauft werden?
.. dass diese Menge in 50-Liter-Gartenerde-Säcke verpackt und hintereinander ausgelegt eine Gesamtlänge von ca. 40.000 km ergibt? Das entspricht der Entfernung einmal rund um den Äquator!
… dass hier in Deutschland mittlerweile Schutzmaßnahmen für die Moore ergriffen werden? Und dass der Torfabbau in den osteuropäischen Staaten dafür ansteigt, um den hiesigen Bedarf an Billig-Blumenerde zu befriedigen.
...dass der Torfabbau erhebliche Mengen an Treibhausgasen freisetzt? Diese beschleunigen den Klimawandel.
...dass durch den Torfabbau und die Entwässerung der Moore die dortige hochspezialisierte Tier- und Pflanzenwelt unwiederbringlich zerstört wird? Sonnentau, Wollgras und Orchideen verlieren ihren Lebensraum. Aber auch vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Birkhuhn, Sumpfohreule, Große Moosjungfer, Hochmoor-Gelbling oder Torfwiesen-Scheckenfalter büßen ihre letzten Rückzugsgebiete ein. Auch die Kreuzotter findet keinen Lebensraum mehr.
...dass es torffreie Blumenerden zu kaufen gibt?
...dass Kompost die bessere Alternative ist?

Flyer: Torffrei gärtnern für Natur- und Klimaschutz


Torffreie Blumenerden
Blumenerden enthalten normalerweise 80 % bis 95 % Torfanteil. Es gibt mittlerweile viele torffreie Produkte von Firmen, die den Umwelt- und Moorschutz ernst nehmen. Torffreie Gartenerden werden auf der Basis von Kompost (Rinden- und Grünschnittkompost), Rindenhumus und Holzfasern hergestellt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Erden torffrei und nicht torfreduziert sind. Sogenannte „Bio-Erden“ sind zumeist nur torfreduziert.

Erhältlich sind torffreie Gartenerden mittlerweile in allen guten Bau- und Gartenmärkten. Fragen Sie danach!

Kompost ist die bessere Alternative
Kompost ist das besten Mittel zur Bodenverbesserung. Wer einen eigenen Garten hat, kann selbst kompostieren und dem Boden organisches Material mit hoher biologischer Aktivität wieder zuführen. Schon die alten Gartenböden (Hortisole) der Kloster- und Schlossgärten sind nur mit Kompost entstanden.

Mehr Informationen unter dem Stichwort „torffrei gärtnern“ finden Sie hier:
http://www.nabu.de
http://www.bund.de
http://www.euronatur.org

Strauchschnitt am Samstag, 16. Februar 2019
Nachdem wir den ursprünglichen Strauchschnitttermin wegen des winterlichen Wetters um 2 Wochen auf den 16. Februar verschieben mussten, wurden wir mit kaiserlichem Wetter für unsere "weise" Entscheidung belohnt.

Obwohl wir nur zu zehnt waren, haben wir viel mehr geschafft, als wir uns vorgenommen hatten. So konnten wir nicht nur die Sträucher im mittleren Teil der Gartenanlage schneiden, sondern schafften es auch noch, die Eingänge an der Tewaagstr. und an der U-Bahnstation sauber zu machen.
Danke an (stehend) Ludger, Sebastian, Jonas, Hanne sowie (sitzend) Azad, Mehri, Nasser und Moritz (nicht auf dem Bild: Martin und Uli)

Januar 2019
Stunde der Wintervögel
Vom 4. bis 6. Januar 2019 rufen NABU (Naturschutzbund Deutschland) und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) zum 9. Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den "Standvögeln", die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen.

Es gilt, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden kann zu einer beliebigen Zeit. Dabei wird von jeder Art die höchste Zahl von Vögeln notiert, die sich während der Stunde gleichzeitig beobachten ließ. Das vermeidet Doppelzählungen. Dabei zählen auch Vögel, die sich im Garten nicht niederlassen, sondern ihn nur überfliegen.

Die Meldung erfolgt online unter www.stundederwintervoegel.de. Die Beobachtungen können aber auch per Post mit dem unten abgedruckten Coupon gemeldet werden. Am 5. und 6. Januar 2019 – also nur am Samstag und am Sonntag – ist außerdem von 10 bis 18 Uhr unter 0800 1157115 eine kostenlose Telefonnummer geschaltet. Meldeschluss ist der 15. Januar 2019.

Als Hilfe benutzt bitte diese Zählhilfe.

Weitere Informationen findet ihr auf dem Flyer mit Meldebogen. oder auf der Internetseite des Nabu und LBV.


weiter zu den Archiven von 2019  |  2018  |  2017  |  2016  I 2015  I  2014 2013  I  2012  I  2011  I  2010  I  2009